Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frauen und Karriere

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Frauen und Karriere

    Hi!
    Erstmal muss ich sagen ich vermiss hier irgendwie die Rubrik "Berufliches" oder "Arbeit", "Karriere", ...
    Denn ich glaub dass sehr viele Mamis und Eltern auch hier im Forum zumindest teilweise im Berufsleben stehen und Thema ist Berufliches ja immer wieder einmal.
    (= ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl Vielleicht gibts ja bald mal eine neue Kategorie )
    Bei mir selbst ist es wahrscheinlich wie bei den meisten. Die Familie ist bis zu einem gewissen Grad "karrierehemmend", was ich aber nicht als störend empfinde.
    Aber was haltet ihr eigentlich von Rollenverteilungen?
    Er arbeitet, sie bleibt zu Hause bei den Kindern ? Oder umgekehrt? Halbe/halbe? Ist eine Frau egoistisch wenn sie karriere macht?
    In der Zeitung hab ich von einer Konferenz zum Thema Frauen in Führungspostitionen und ihre Qualitäten (http://www.gipfelkonferenzderfrauen.com/ am Gipfel des Schafbergs), die gestern stattgefunden hat gelesen.
    Findet ihr die Betonung von weiblichen Führungskräften wichtig?
    Sind Frauen die besseren Leader?
    Oder ist es nur noch eine weitere Veranstaltung die Männer vielleicht sogar ausgrenzt?

    #2
    Re: Frauen und Karriere

    Grundsätzlich ist es mir egal ob ich zuhaus auf unsern Zwerg aufpass und sie arbeiten geht aber solang ich um einige 100er mehr verdiene als sie spielts das nicht!

    Frauen und Karriere... ja von mir aus...

    Ob Frauen die besseren sind oder die Männer?! Wer kann das schon mit Gewissheit sagen? Beide haben vor und Nachteile! Schade find ich nur dass der Geschlechterkampf von Gesetzen geregelt ist... d.h. Sollten sich zwei (ein Mann und eine Frau) bei einer Firma bewerben und der Mann hätte die bessere Qualifikation kann die Firma zwar den Mann einstellen nur wenn die Frau meint das ist Sexistisch oder fühlt sich dadurch benachteiligt kann sie die Firma verklagen und die Firma muß die Frau einstellen! Und solche Frauen als Chef oder als Untergebene haben ist halt auch nicht gut für das Betriebsklima.

    Gruß Papa Martin

    Kommentar


      #3
      Re: Frauen und Karriere

      hallo,

      naja es ist ziemlich schwer (meiner meinung nach) beides unter einem Hut zu bringen. Irgentetwas kommt da immer zu kurz. Hab auch überlegt was mir wichtiger ist und zum jetzigen Zeitpunkt ist es definitiv die Familie. Aber wer weiß was später kommt...?? Ich arbeite gerne und kann mir sehr gut vorstellen danach Schritte für ne Beförderung usw. einzuleiten.

      lg tina

      Kommentar


        #4
        Re: Frauen und Karriere

        Ich geh sicher wieder arbeiten.
        Aber wann mach ich noch abhängig von der Kleinen. Wenn sie so ist wie der Große (er geht gern zur Tagesmutter oder zur Oma) würds im Prinzip schon gehen, wenn sie so 1,5 jahre ist.

        Wenn es sich finanziell ausgeht will ich aber anfangs nur Teilzeit arbeiten; bis die Kinder aus der Volksschule raus sind wär mir schon wichtig.
        Aber bei vielen geht das nicht. Deswegen darf man Mütter nicht verurteilen, die relativ schnell wieder Vollzeit arbeiten müssen.

        Das mit der Karenz find ich auch schade. Vor allem, weil es leider immer noch so ist, dass Männer mehr verdienen als Frauen - auch in der gleichen Position. Darum ist es bei den meisten finanziell nicht möglich.

        Mein LG wäre auch gern eine Zeit lang in Karenz gegangen; aber wegen dem Geld gehts eben leider nicht!

        Kommentar


          #5
          Re: Frauen und Karriere

          Zitat von MamiOÖ
          Ich geh sicher wieder arbeiten.
          Aber wann mach ich noch abhängig von der Kleinen. Wenn sie so ist wie der Große (er geht gern zur Tagesmutter oder zur Oma) würds im Prinzip schon gehen, wenn sie so 1,5 jahre ist.

          Wenn es sich finanziell ausgeht will ich aber anfangs nur Teilzeit arbeiten; bis die Kinder aus der Volksschule raus sind wär mir schon wichtig.
          Aber bei vielen geht das nicht. Deswegen darf man Mütter nicht verurteilen, die relativ schnell wieder Vollzeit arbeiten müssen.

          Das mit der Karenz find ich auch schade. Vor allem, weil es leider immer noch so ist, dass Männer mehr verdienen als Frauen - auch in der gleichen Position. Darum ist es bei den meisten finanziell nicht möglich.

          Mein LG wäre auch gern eine Zeit lang in Karenz gegangen; aber wegen dem Geld gehts eben leider nicht!
          Ich MUSS wieder Vollzeit arbeiten gehen. Würde viel lieber auch nur Teilzeit gehn, aber finanziell unmöglich. Hab vor kurzem mit meinem Bruder gemeinsam Haus gekauft und die Beziehung zu meinem Partner ist vor kurzem in die Brüche gegangen. Ich kann jetzt in Karenz nicht einmal die Fixkosten tragen, da ist weniger arbeiten einfach nicht drin.
          Fange deswegen jetzt schon an, als eine Art Tagesmutter zu arbeiten und im Okt.2010 gehts wieder in den Kindergarten. Ich bin nur froh, dass ich mein Kind in die Arbeit mitnehmen kann und so nicht ganztägig wo abgeben muss (auch wenns die Oma ist oder jemand anders guter Bekannter). Und wenn er alt genug ist, dann geht er ganztägig in den Kindergarten bei mir.
          Wegen dem Väterkarenz haben wir auch überlegt, aber da man das vorher schon genauestens angeben muss, wann wer geht. Hat er sich dann auch dagegen entschieden, da das in seinem Beruf nicht möglich war so vorher zu planen. Jetzt bin ich froh darüber, weil wir nicht mehr zusammen sind und er den Kleinen schon seit über 1 Monat nicht mehr gesehn hat und da möcht ich ihm das Kind nicht einfach so überlassen, weiß ja nicht wie sich das entwickelt.

          Kommentar


            #6
            Re: Frauen und Karriere

            Hallo,

            das Kind braucht, wenn es noch ganz klein ist, einfach die Mutter. Das ist von der Natur so eingerichtet. Aber solange Männer mehr als Frauen verdienen und die Kinderbetreuung nicht ausreichend angeboen wird, verzichtet der auf Karriere, der weniger verdient.

            Das die Frauenquote vom Gesetz geregelt wird, ist nicht eine Laune der PolitikerInnen, sondern leider notwendig, weil Frauen immer noch benachteiligt sind.
            Ich meine, dass Frauen selbst daran schuld sind, denn Frauen sind bevölkerungsmäßig in der Überzahl. Solange Frauen am Mann (zB Wahlen) festhalten, kann sich nichts ändern. Frauen ticken anders, stehen aber dem Mann um nichts nach.

            Kommentar


              #7
              Re: Frauen und Karriere

              @alex:
              Toll wie du das meisterst. Ich finde es gut, dass du in deiner Situation anpackst und versuchst das Beste rauszuholen.
              Trotzdem beneide ich dich nicht; das muss ich ganz ehrlich zugeben.
              Ich finde das gut, dass du deinen kleinen mitnehmen kannst; sonst wäre es sicher noch schwerer.
              Aber ehrlich: Hab echt Respekt davor; du wirst ein gutes Vorbild für dein Kind sein!

              @handwerkprofis:
              find ich auch, dass frauen auch mitverantwortlich sind. Und es ist schade, weil Frauen sind zB auch die besseren Führungskräfte; weil sie mehr soziales Bewusstsein haben; trotz Führungsqualitäten!!!!

              Kommentar


                #8
                Re: Frauen und Karriere

                [quote=*Alex*]
                Zitat von "MamiOÖ":2imjpxg8
                Ich geh sicher wieder arbeiten.
                Aber wann mach ich noch abhängig von der Kleinen. Wenn sie so ist wie der Große (er geht gern zur Tagesmutter oder zur Oma) würds im Prinzip schon gehen, wenn sie so 1,5 jahre ist.

                Wenn es sich finanziell ausgeht will ich aber anfangs nur Teilzeit arbeiten; bis die Kinder aus der Volksschule raus sind wär mir schon wichtig.
                Aber bei vielen geht das nicht. Deswegen darf man Mütter nicht verurteilen, die relativ schnell wieder Vollzeit arbeiten müssen.

                Das mit der Karenz find ich auch schade. Vor allem, weil es leider immer noch so ist, dass Männer mehr verdienen als Frauen - auch in der gleichen Position. Darum ist es bei den meisten finanziell nicht möglich.

                Mein LG wäre auch gern eine Zeit lang in Karenz gegangen; aber wegen dem Geld gehts eben leider nicht!
                Ich MUSS wieder Vollzeit arbeiten gehen. Würde viel lieber auch nur Teilzeit gehn, aber finanziell unmöglich. Hab vor kurzem mit meinem Bruder gemeinsam Haus gekauft und die Beziehung zu meinem Partner ist vor kurzem in die Brüche gegangen. Ich kann jetzt in Karenz nicht einmal die Fixkosten tragen, da ist weniger arbeiten einfach nicht drin.
                Fange deswegen jetzt schon an, als eine Art Tagesmutter zu arbeiten und im Okt.2010 gehts wieder in den Kindergarten. Ich bin nur froh, dass ich mein Kind in die Arbeit mitnehmen kann und so nicht ganztägig wo abgeben muss (auch wenns die Oma ist oder jemand anders guter Bekannter). Und wenn er alt genug ist, dann geht er ganztägig in den Kindergarten bei mir.
                Wegen dem Väterkarenz haben wir auch überlegt, aber da man das vorher schon genauestens angeben muss, wann wer geht. Hat er sich dann auch dagegen entschieden, da das in seinem Beruf nicht möglich war so vorher zu planen. Jetzt bin ich froh darüber, weil wir nicht mehr zusammen sind und er den Kleinen schon seit über 1 Monat nicht mehr gesehn hat und da möcht ich ihm das Kind nicht einfach so überlassen, weiß ja nicht wie sich das entwickelt.[/quote:2imjpxg8]



                Die Lösung als Tagesmutter find ich aber gar net so schlecht. Du als Kindergärtnerin musst ja glaube ich eh keine Kurse mehr besuchen um als Tagesmutter arbeitn zu können, oder??

                Wenn ich mehr Geduld und mehr Platz hätte würd ich das auch machen. Kann man sich ja in der Karenz ein bissi was dazu verdienen. Aber ich bin mit meinen 2 schon voll ausgelastet.

                Kommentar


                  #9
                  Re: Frauen und Karriere

                  Zitat von lady_delish
                  Die Lösung als Tagesmutter find ich aber gar net so schlecht. Du als Kindergärtnerin musst ja glaube ich eh keine Kurse mehr besuchen um als Tagesmutter arbeitn zu können, oder??

                  Wenn ich mehr Geduld und mehr Platz hätte würd ich das auch machen. Kann man sich ja in der Karenz ein bissi was dazu verdienen. Aber ich bin mit meinen 2 schon voll ausgelastet.
                  Ja, diese Lösung war für mich schon während der SS klar, falls es finanziell irgendwelche Probleme gäbe. Wie du richtig gsagt hast, brauch ich keine Ausbildung oder sonstiges, brauch einfach nur a paar Kinder. Und Platz hab ich genug, hab a 100m2 Wohnung an super großen Garten mit Sandkiste und Schaukel (is noch von meinen Halbgeschwistern da, die haben vorher hier gewohnt). Da wär ich ja blöd wenn ich das nicht täte, weil der Kleine is GsD so brav und ich möcht die Kinder eh erst ab 3 Jahre damits ned zu stressig werden kann (ich will ja nicht, dass mein Sohn darunter leiden muss). Und ab Herbst vermiet ich ein Zimmer in meiner Wohnung, dann hab ich auch noch was zusätzlich, weil zur Zeit schauts so aus, dass der KV nicht mal den Unterhalt fürs Kind zahlt (er schuldet ma so auch noch a Geld und hätt ma des in Raten zurück zahlen solln ,aber des werd ich wohl auch nimma sehn). Werd da noch a bissi abwarten und dann muss ich eh zum Jugendamt gehn, tu des aber voll ungern, weiß ned wieso, aber es ist ja des Recht vom Kind, weil besucht hat ern seit dem er ausgezogen ist auch nicht mal. Tschuldige, jetzt bin i a bissi vom Thema abgekommen. Hab das ganze soweit eh schon verkraftet, aber manchmal ärgerts mich halt doch wieder, vorallem meine Blödheit, zu lange zugeschaut/weggeschaut zu haben.
                  Ich freu mich auf alle Fälle auf a paar Kinder , ich mag ja meinen Beruf und 2-3 Kinder sind da für mich ja eh kein stress und aufwand

                  Kommentar


                    #10
                    Re: Frauen und Karriere

                    Zitat von ritsibitsi
                    @ alex

                    das wird dich noch länger ärgern aber das mit dem geld wird länger dauern, nehm ich an, erst wenn der kleine ein jahr alt ist, dann kriegst von staat vorbezahlt, wenn er bis dorthin noch immer nicht bezahlt hat.

                    find das auch das du in der beziehung total tapfer bist!! echt kannst dir schon was einbilden drauf... das schafft nicht ein jeder mit einem kleinen baby....

                    viel glück und kraft auch weiterhin... und ich finde nicht das es stört wenn du vom thema abkommst... stimmt ja ist ja ein mistkerl...


                    beruf und kind.... sicherlich nicht einfach... aber wenn man es will... schafft man es... bei mir ist z.b. nie ein thema gewesen, dass ich die buchhaltung für meinen mach. aber es ist auch nicht so stressig. wenn die kleine weint, leg ichs einfach weg und geh dann wieder dazu... ist halt toll wenns in einem haus ist... das glück hat ja leider nicht jeder.... wenn ich an die fahrerei denk
                    Danke für die aufmunternden Worte. Tut gut sowas zu hören. Hab oft ein schlechtes Gewissen, weil ich das mit dem KV nicht hinbekommen hab, dem Kleinen gegenüber. Andererseits hats ja so auch nicht weitergehen können und der Kleine hätt ja viel mehr unter unserer damaligen Situation leiden müssen, vorallem weil ich schon fast keine Kraft mehr hatte. Am meisten mach ich mir halt den Vorwurf, dass ichs nicht gemerkt hab, dass er noch nicht bereit war Vater zu werden, immerhin kam der Wunsch von ihm und da alles super gelaufen ist, hab ich mir gedacht wieso nicht. Doch wie ich dann schwanger war und wir umgezogen sind, ist unsere Beziehung den Bach hinunter gegangen. Und wie der Kleine dann 1 1/2 Monat alt war hab ich die ewigen nörgeleien an mir und die Respektlosigkeit satt gehabt, ich konnte einfach nicht mehr, meine Kräfte waren am Ende. Ab dem Zeitpunkt wo er dann ausgezogen ist, ist es mir dann immer besser gegangen. Und mittlerweile gehts mir so gut wie nie und meine Kraft hab ich auch wieder gefunden. Ich hätt mir aber trotzdem für meinen Sohn etwas anderes gewünscht, vorallem weil ich es selbst erlebt hab wenn man keinen Papa hat der wirklich für einen da ist (meine Eltern haben sich scheiden lassen, da war ich 4 Jahre).

                    Heute hat sich der KV bei mir gemeldet, dass er mir anscheinend vor 2 Wochen Geld überwiesen hat. Das ist aber bis heute nicht angekommen und immer hat er irgendwelche blöden ausreden wieso das nicht da sein könnte. Ich kann ihm einfach nix mehr glauben, die letzten Monate hat er mir so viel Blödsinn erzählt was seine Finanzen betrifft. Naja, so hat mich meine Menschenkenntnis noch NIE getäuscht, wie bei ihm, vorallem weil wir 4 Jahre zusammen waren, das ist ja nicht grad a kurze Zeit.
                    Es fällt mir noch wahnsinnig schwer ihn als Vater meines Sohnes zu achten und ihm somit einen Platz in meinem Herzen zu geben, weil er mir einfach so weh getan hat und mich so enttäuscht. Er gibt MIR die Schuld, dass er seinen Sohn nicht sehen kann, derweil hab ich ihm das nie verwehrt, er kann ihn jederzeit sehn! Da frag ich mich manchmal was ich gemacht hab damit ich sowas verdient hab.
                    Naja wird schon wieder werden

                    Mein kleiner Engel ist ein so braver Schatz, dass ich immer sag, dass er ein Geschenk ist. Deswegen ist es GsD nicht so schwierig nebenbei zu arbeiten. Dafür bin ich ihm jeden Tag wieder dankbar. Immerhin hab ich bei meinen jüngeren Geschwistern anderes erlebt und hab mich auf alles mögliche eingestellt nur nicht auf so ein braves Kind !!!

                    Zu Hause arbeiten is sicher auch super praktisch mit Kindern. Ich hab vorher ober meiner Arbeitsstelle gewohnt, das wär sicher auch praktisch gwesen, aber da hatte ich nur eine 2Zimmerwohnung und jetzt eine mit 5 und einen großen Garten. Deswegen würd ich die Wohnung nimma tauschen . Da nehm ich die 10min Autofahrt in kauf.

                    Danke nochmal für deine lieben Worte !!!

                    Kommentar


                      #11
                      Re: Frauen und Karriere

                      Zitat von MamiOÖ
                      @alex:
                      Toll wie du das meisterst. Ich finde es gut, dass du in deiner Situation anpackst und versuchst das Beste rauszuholen.
                      Trotzdem beneide ich dich nicht; das muss ich ganz ehrlich zugeben.
                      Ich finde das gut, dass du deinen kleinen mitnehmen kannst; sonst wäre es sicher noch schwerer.
                      Aber ehrlich: Hab echt Respekt davor; du wirst ein gutes Vorbild für dein Kind sein!
                      Dankeschön !!!
                      Eigentlich müsste ich während des Karenz eh nicht arbeiten, weil mir der KV noch Geld schuldet und mitn Unterhalt würds sich schon ausgehen, aber da er wahrscheinlich ned mal den Unterhalt zahlt, kann ich auf den Rest schei...n. Hab es in den vorigen Beiträgen eh ein bisschen genauer ausgeführt.
                      Aber tut gut solche Worte zu hören !!! Hab oft ein schlechtes Gewissen .
                      Danke nochmal!

                      Kommentar


                        #12
                        Re: Frauen und Karriere

                        Bin gerade dabei, so eine Gruppe in Google Groups einzurichten. Kämpfe allerdings noch mit riesigen Problemen, wahrscheinlich, weil ich so etwas noch nie gemacht habe. Die Adresse lautet http://groups.google.de/group/frauen-karriere. Vielleicht guckt ihr mal vorbei, bin an Anregungen sehr interessiert.

                        Kommentar


                          #13
                          Re: Frauen und Karriere

                          Ichmuss sagen mir geht das arbeiten toal ab!! da ich schon im oktober Frühkarenz gegangen bin !
                          Bin auch nur bis dezember 2010 in Karnenz weil ich da in meiner Firma meinen 'Kurs weitermache und dan aufsteigen kann und eine tollen Bürojob habe und 1350€ verdiene! einziger nachteil unregelmäsige arbeitszeiten!! jetzt machich nebenher nageldesign, da mach ich im oktober bei der wifi noch einen Kurs mit diplom!!
                          Hätt ma gedacht vielleiht find ich nach der Karenz einen Job damit, weil das würd mir mehr spass machen als im Büro!!
                          GLg

                          Kommentar

                          aehnliche adsense

                          Einklappen
                          Lädt...
                          X