Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie am besten ein Buch für Kinder verlegen lassen? Wer hat Erfahrungen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie am besten ein Buch für Kinder verlegen lassen? Wer hat Erfahrungen?

    Schon als kleines Kind war ich total begeistert von Büchern. Zuerst habe ich das Vorgelesen bekommen sehr geliebt, anschließend habe ich mich selbst zur Leseratte entwickelt. Den Traum selbst ein Kinderbuch zu schreiben, hatte ich schon lange. Nun habe ich vor einiger Zeit eine neue Freundin gefunden, die Illustratorin ist und wir haben beschlossen selbst ein Buch zu verfassen. Ich habe mich um den Text gekümmert, sie sich um die Bilder. Wir sind beide sehr stolz auf unser Werk!

    Bislang haben wir es für uns selbst und unsere Familien ausgedruckt, das Ergebnis ist gut, aber nicht professionell. Nun gab es auch aus unseren Freundeskreisen Nachfrage nach unserem Buch. Wir haben es als PDF weitergegeben. Ist natürlich eine Lösung, aber in unseren Augen nicht die beste. Da das Kinderbuch Anklang zu finden scheint, würden wir gerne versuchen das Buch auch verlegen zu lassen.

    Welche Chancen hat man als neues Autoren-Duo? Womit habt ihr vielleicht selbst schon gute Erfahrungen gemacht?

    #2
    Hallo Äpfelchen!

    Wirklich toll, was du und deine Freundin da zusammen geschaffen haben. Vor allem Kinderbücher sind besonders schwer, da diese ja meistens eine Lernfunktion beinhalten sollen. Auch die Illustrationen sind hier ja mit einem riesigen Arbeitsaufwand verbunden, damit es auch den Kindern gefällt. Deswegen Hut ab!

    Dass die Weitergabe an Freunden in PDF-Form nicht das Wahre ist, kann ich gut verstehen und nachvollziehen und halte ich selbst auch nicht für die richtige Vorgehensweise – schon gar nicht auf langer Sicht. Denn im Endeffekt ist es ja total Schade um die ganzen Illustrationen, die gar nicht von den Kindern richtig betrachtet werden können. Es sei denn, das Buch wird übers iPad vorgelesen. Aber ich finde, Kinder verbringen schon mehr als genug Zeit vor solchen Bildschirmen. Da wäre es gut zumindest Bücher auch in bedruckter Form noch vorzulesen.

    Falls ihr euer Buch wirklich verlegen wollt, würde ich euch raten dieses an so viele Kinderbuchverlage wie möglich zu schicken. Das kann jedoch sehr frustrierend sein, denn Verlage sind sehr wählerisch und entscheiden sich meist nur für Autoren und Autorinnen, die meistens schon ein Buch verlegt haben. Als Neuautor hat man hier leider wenig Chancen. Ich denke, da wäre ein Dienstleistungsverlag á la Novum Verlag vielleicht passender. Denn die sind auch auf Neuautoren spezialisiert und wissen auch, wie man diese am besten unterstützt. Googlet es mal, vielleicht wäre das ja was für euch

    Ich würde mir auf jeden Fall sehr wünschen, dass ihr damit Erfolg habt, damit ich selbst auch ein Blick in das Werk im Buchhandel werfen kann

    Kommentar


      #3
      Zuerst einmal braucht ihr auf jeden Fall seeehr gute Nerven, Verlage sind momentan viel kritischer als noch vor ein paar Jahren und man wird schnell mal ausselektiert, wenn man dem zuständigen Mitarbeiter nicht quasi sofort ins Auge sticht. Davon darf man sich da eben halt wirklich nicht absc hrecken lassen, ist ja schon ganz großen und weltberühmten Autoren erstmal jahrelang so gegangen.

      Kommentar


        #4
        Danke euch, Geduld und gute Nerven werden wir mitbringen, wir wollen unser Buch wirklich verlegen lassen. Gedruckte Bücher sind vom Lese-Erlebnis ja nochmal was ganz anderes, als wenn nur auf dem Tablet vorgelesen wird! Wir werden weiter Verlage anschreiben, diesen Novum Verlag haben wir uns auch mal angesehen, der scheint wohl wirklich auch neuen Namen eine Chance zu geben. Klingt schon mal gut, wir werden auf jeden Fall Kontakt aufnehmen und es so lange weiter versuchen, bis es klappt Bitte drückt uns fest die Daumen, dass es was wird. Eine gute Portion Glück kann man ja bei sowas auch immer gebrauchen!

        Kommentar


          #5
          Hollermax hat vollkommen recht, wenn er sagt, dass es großen Autoren nicht anders ging. Die Autorin von Harry Potter hat Jahre lang keinen Verlag gefunden, um das erste Harry Potter Buch zu veröffentlichen. Sie hat aber trotzdem nicht aufgegeben und es verlegen lassen können. Und schau wie so heute ist

          Ich hoffe, ihr habt viel Erfolg mit dem Buch! Ich wünsche euch alles Gute!

          Kommentar

          aehnliche adsense

          Einklappen
          Lädt...
          X