Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Auswandern und selbständig werden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Auswandern und selbständig werden

    Schaut ihr manchmal auch diese Auswanderer TV Serien?? Ich schau die wahnsinnig gern und tagträume dann davon, dass ich mutig genug bin, nach Deutschland zu ziehen und ein eigenes Lokal zu haben Hat das jemand von euch schon gewagt? Es gibt ja viele Menschen, die mal auswandern und was probieren und dann wieder kommen oder auch nicht. Ist denn jemand von euch hier selbständig und hat sogar ein eigenes Lokal?

  • #2
    Hi

    Ich habe selbst ~16 Jahre in der Gastonomie gearbeitet. Hast Du Erfahrung als Gastronom?
    Nach den vielen Einblicken würde ich, weder im Heimatort, noch im Ausland ein Lokal eröffnen wollen...
    Viel, viel, viel arbeit und großes Risiko. Grundvoraussetzungen mMn: Ein Top Konzept und ein gutes Startkapital und eine sehr stabile familiäre Situation.

    Kommentar


    • #3
      Stelle mir Auswandern so schon schwer genug vor - und dann auch noch selbstständig mit einem Lokal? Wäre nichts für mich.

      Kommentar


      • #4
        Ja klar, ist natürlich keine leichte Sache, aber Tatsache ist, dass es Leute tun - sowohl Auswandern, wie auch mit einem eigenen Lokal selbständig werden bzw. gleich beides auf einmal Ich denke genau wie jojooo, das man ein gutes Konzept braucht egal ob schon vorhanden oder ein ganz neues, wobei ich ersteres vielleicht leichter find. Wenn man ein Lokal, das es schon gibt, einfach woanders eröffnet, so via Franchise. Meint ihr, dass das Risiko hier geringer ist?!

        Kommentar


        • #5
          Hallo Gloria,
          also für mich persönlich wäre eine Selbständigkeit nichts, aber ich habe ein paar Leute in meinem Bekanntenkreis, die sich ihren Traum verwirklichen konnten. Wie hier bereits erwähnt wurde, ist es einfach wichtig nicht zu blauäugig an die Sache heranzugehen und auch eine entsprechende Ausbildung bzw. Erfahrung in diesem Bereich mitzubringen. Gerade in der Gastronomie ist die Konkurrenz ja schon sehr hoch und man muss eben wirklich eine gute Idee und ein gutes Konzept haben um das Ganze erfolgreich aufzuziehen. Weil du Franchising angesprochen hast...so extrem gut kenne ich mich jetzt zwar nicht aus, aber ich kann mir schon vorstellen, dass das eine gute Option darstellt. Man muss natürlich genau solche Fähigkeiten mitbringen wie bei einer eigenen Selbständigkeit, aber soweit ich weiß, bekommt man da viel Unterstützung im Marketingbereich und beim Vertrieb. Das ist ja auch schon mal was . Ein Freund von uns hat mit diesem Modell vor zwei Jahren eine Subway Filiale eröffnet und er ist nach wie vor zufrieden und es läuft auch wirklich gut, da er einen sehr zentralen Standort hat. Er konnte sich eben damit identifizieren (was ja auch wichtig ist) und hat sich das Ganze im Vorfeld sehr gut überlegt bzw. hatte eine entsprechende Beratung. Diese Auswanderer Serien kenne ich aber nur zu gut da überlegen sich die Leute leider oft nicht wirklich was dazu und haben auch kein Geld auf der Seite...das wär nix für mich

          Kommentar


          • #6
            Danke für die Infos, Ulileinchen. Ich denke bei so einem großen Unternehmen wird es leichter sein eine Filiale unter deren Deckel zu eröffnen, als wenn man eine komplett neue und dem Kunden unbekannte Marke versucht zu eröffnen. Wenn man den richtigen Standort hat macht es demach Sinn, dass das bei deinem Freund funktioniert.

            Kommentar


            • #7
              also, meiner meinung nach ist es egal wo du dich selbstständig machst. wenn du auswanderst kommt dann halt oft die sprachliche barriere mit hinzu. selbstständig zu sein bedeutet immer einen haufen arbeit. die "ich mach was auf und lehne mich zurück" mentalität von manchen ist schon sehr kleingeistig. gerade bei solchen projekten muss man ordentlich anpacken und man dar fnicht die füße hochlegen. gerade als chef.

              Kommentar


              • #8
                Warum willst du dazu als Österreicherin nach Deutschland? Nicht falsch verstehen, ich bin Deutsche, aber das ist doch so nah?! Na gut, der Lichter (oder Lafer?) hat es auch gemacht Hast du denn Erfahrung in der Gastro? Bist du selbst Köchin? Die Sendungen schau ich mir übrigens auch ganz gern an. Aber ich finde immer, wer es daheim nicht packt, packt es auch in einem anderen fremden Land nicht. Woanders ist es halt nicht automatisch besser, wie die Sendungen ja oft genug beweisen...

                Kommentar

                aehnliche adsense

                Einklappen
                Lädt...
                X