Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Indikationen für einen Kaiserschnitt

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Re: Indikationen für einen Kaiserschnitt

    Also beim grob überfliegen laß ich das es ja um Indikationen geht eines Kaiserschnittes und das manchmal sehr subjektiv auch ist.

    Objektiv betrachtet, gibt es eben nur einige wenige die am Anfang erwähnt wurden.

    objektiv betrachtet war mein KS nicht notwenig. Ich hätte den kleinen normal zur welt bringen können. Subjektiv betrachtet wär ich ausserstande gewesen untern den schmerzen die ich litt beim Fuß und dem schmerzmittel was ich intus gebraucht hätte eine normale vaginale geburt zu schaffen. Vorallem dachten wir ja dann auch daran das die schmerzmittel den kleinen müd machen und es erst recht zu einen not ks kommen könnte weil seine herztöne so extrem abfallen könnten und eben wegen den schmerzmittel das ganze sich nimmer erhohl und er dann sehr darunter leden würde.

    Fazit aus meinem objektiven nicht notwenigen und subjektiven notwenigen würd ich es trotzdem immer wieder probieren normal zu entbinden wenn ich mir nicht gerade wieder den Fuß 4 Fach brech und eine OP am Fuß benötige

    Kommentar


      #32
      Re: Indikationen für einen Kaiserschnitt

      Dani ich hab die Liste noch ein wenig ergänzt und umgeschrieben.
      Wenn wer noch was weiss, meldet euch bitte



      Absolute Indikationen ca 10%

      (Ein Geburtshelfer kann in diesen Situationen aus geburtsmedizinischen Gründen zur Rettung von Mutter/und oder Kind nur mehr zu einem Kaiserschnitt raten)


       Vorzeitige Plazentalösung
       Absolutes Becken/Kopf Missverhältniss (zB Wasserkopf)
       Siamesische Zwilling
       schwere Gestose mit Hellp-Syndrom
       schwerer Herzfehler der Mutter
       Beckendeformitäten
       siamesische Zwillinge
       Querlage
       Plazenta praevia totalis
       Querlage
       Sauerstoffmangel des Baby´s
       Nabelschnurvorfall
       Uterusruptur
       Fetale Azidose (zeigt sich in sehr auffälligen Herztönen)
       Amnioninfektionssyndrom
       Eklampsie (= Krampfanfall)
      - Abfallende Herztöne Baby- mit Kopfschwartenelektrode und NICHT mit CTG gemessen
      - Fehlende Herztöne Baby- Mit Kopfschwartenelektrode und NICHT CTG gemessen
      - Schlechter werdender AZ der Mutter (Medizinischer Schock)


      Relative Indikationen ca 80%

      (Hier wägen Geburtshelfer die geburtsmedizinischen Risiken von Mutter und Kind ab)


       Pathologisches CTG
       Erhöhter Blutflusswiderstand in der Nabelschnuraterie
       Wachstumsstörung des Babys
       Langsamer Geburtsverlauf
       Leichte Herzerkrankung der Mutter
       Geburtsstillstand
       Beckenendlage
       Baby´s über 4500g
       Zustand nach Kaiserschnitt
       Zwillinge

      Schnittenbindung auf mütterlichen Wunsch ca 10%

       Persönliche Gründe








      SCHEININDIKATIONEN

      - tiefliegende Plazenta
      - Wehenschwäche
      - fetaler Distress
      - Schwangerschaften, die länger dauern als bis zur 40. Woche
      - Unwissenheit der Eltern in Sachen Risikoschwangerschaften
      - alte mutter (jaja, alle ab 35...)
      - vorangegangene fehlgeburten
      - KS ist sicherer und schonender als eine vaginale geburt
      - Frau zu dünn
      - Frau zu dick
      - Schwangerschaftsdiabetes
      - Angst vor Wehenschmerz
      - grünes Fruchtwasser
      - zu großes kind
      - zu kleines kind
      - Frühgeburt
      - Köpfchen des Kindes wollte sich nicht richtig einstellen
      - ehemaliger Bruch des Steißbeins
      - leichter geistiger retardierung der Mutter
      - Mutter ist Straffällig und ihr soll das Kind entzogen werden
      - Mutter wurde vorher in der Klinik vom Jugendamt gemeldet und ihr soll das Kind entzogen werden
      - Schleimabgang mit leichter Blutung in der 40 Ssw
      - Erfolglose Einleitung
      - nach Blasensprung ohne schnell einsetzende Wehentätigkeit (Infektionsrisiko)
      - nach Blasensprung nur schwache Wehentätigeit oder gerne auch mit Wehentropf wilde, aber "unwirksame" Wehen
      - Nabelschnur um den Hals gewickelt
      - vorderhauptslage
      - Gesichtslage
      - gebrochener Fuss, Hand, Arm.....
      - psychische Erkrankungen, z.B. Borderline, Depression...
      - chron. Krankheiten z.B. MS, Morbus Crohn
      - weil man kein Risiko eingehen will
      - herzförmige Gebärmutter
      - SPORTLERIN - weil der Beckenboden zu stark trainiert ist
      - Symphysen Lockerung
      - Bandscheibenvorfall
      - erhöhtes Risiko einer angewachsenen Plazenta
      - Sternengucker
      - Die Gebärmutter ist zu schwach
      - Verwachsungen nach Bauchop
      - KS weil das Kind eingeschlafen ist!
      - Wehensturm
      - BEL bei Frühchen- Mutter ist nach 3 Tagen Einleitungswahnsinn am Ende ihrer Kräfte

      Kommentar


        #33
        Re: Indikationen für einen Kaiserschnitt

        Zitat von Marlieschen
        werde bei Gelegenheit diese Liste mal kopieren und hier reinstellen..
        Super

        Kommentar


          #34
          Re: Indikationen für einen Kaiserschnitt

          Super! Jetzt passen die Listen

          Du hast nur bei den absoluten Indikationen die siameischen Zwillinge und die querlage doppelt aufgeführt

          Kommentar


            #35
            Re: Indikationen für einen Kaiserschnitt

            Zitat von DaniHu
            Super! Jetzt passen die Listen

            Du hast nur bei den absoluten Indikationen die siameischen Zwillinge und die querlage doppelt aufgeführt
            Oh, ups hihi danke Das müssen wir beim Rüberschubsen des Paketes dann noch bedenken.
            Ich schau, dass ich den Vorgang des KS so bald wie möglich noch niederschreibe. Dann fehlen glaub ich "nur" noch die Risiken.

            Kommentar


              #36
              Re: Indikationen für einen Kaiserschnitt

              hab mir jetzt nicht alles durchgelesen.

              Ich habe 4 spontane geburten. bin sehr froh darüber, daher die so rasch waren. die letzte 10 minuten und fertig.

              Aber in der Schwangerschaft von meiner letzten habe ich mich auf ein KS eingestellt weil das baby falsch herum gelegen ist und sich nicht gedreht hat. Am anfang dacht ich ok nicht so schlimm, vielleicht kann man mich gleich mit unterbinden. steht fest das nicht mehr als 4 kinder werden bei uns. Leider ging das nicht daher ich noch keine 30 bin, und das Krankenhaus unter 30 jahren und Mindestens 3 kinder nicht macht. Kinderanzahl hat ich aber ja paar jahre fehlten.

              zu schluss ist meine Maus doch spontan 1 1/2 wochen zu früh gekommen.

              Ich find das es egal ist ob KS oder nicht. Die Muttergefühle hast so oder so. Einige leute (zb. Tante meines Mannes) haben Kinder und waren nicht mal Schwanger und haben Muttergefühle. Das hat nichts mit einer Geburt zu tun.

              Was das Krankenhaus dabei verdient ist mir da reichlich egal.

              Es gibt viel dämmlichere Eingriffe als der Kaiserschnitt !!

              Kommentar


                #37
                Re: Indikationen für einen Kaiserschnitt

                Zitat von Beatchi
                hab mir jetzt nicht alles durchgelesen.

                Ich habe 4 spontane geburten. bin sehr froh darüber, daher die so rasch waren. die letzte 10 minuten und fertig.

                Aber in der Schwangerschaft von meiner letzten habe ich mich auf ein KS eingestellt weil das baby falsch herum gelegen ist und sich nicht gedreht hat. Am anfang dacht ich ok nicht so schlimm, vielleicht kann man mich gleich mit unterbinden. steht fest das nicht mehr als 4 kinder werden bei uns. Leider ging das nicht daher ich noch keine 30 bin, und das Krankenhaus unter 30 jahren und Mindestens 3 kinder nicht macht. Kinderanzahl hat ich aber ja paar jahre fehlten.

                zu schluss ist meine Maus doch spontan 1 1/2 wochen zu früh gekommen.

                Ich find das es egal ist ob KS oder nicht. Die Muttergefühle hast so oder so. Einige leute (zb. Tante meines Mannes) haben Kinder und waren nicht mal Schwanger und haben Muttergefühle. Das hat nichts mit einer Geburt zu tun.

                Was das Krankenhaus dabei verdient ist mir da reichlich egal.

                Es gibt viel dämmlichere Eingriffe als der Kaiserschnitt !!
                Wir sammeln sachliche Infos um den http://www.kinder-ratgeber.at/ und die Infothek hier zu füllen.
                Jeder kann mitmachen. Jedes Thema die Geburt und Baby´s betreffend sind willkommen. Es geht nicht um nur um den KS, aber der gehört zu den Geburten nun seit Jahren halt einfach auch dazu.

                Kommentar


                  #38
                  Re: Indikationen für einen Kaiserschnitt

                  noch ein interessanter Artikel

                  http://www.welt.de/wissenschaft/article ... eburt.html

                  Kommentar


                    #39
                    Indikationen für einen Kaiserschnitt

                    Ein bissi hab ich die Listen noch geändert.
                    Wenn von euch nix mehr dazukommt, dann geb ich Jojooo bescheid, dass die KS-Indikationslisten fertig sind.


                    Absolute Indikationen - ca 10% aller Kaiserschnitte
                    (Ein Geburtshelfer kann in diesen Situationen aus geburtsmedizinischen Gründen zur Rettung von Mutter/und oder Kind nur mehr zu einem Kaiserschnitt raten)


                    • Abfallende Herztöne des Babys (mit Kopfschwartenelektrode gemessen - nicht mit CTG)
                    • Absolutes Becken/Kopf Missverhältniss (zB Wasserkopf)
                    • Amnioninfektionssyndrom
                    • Beckendeformitäten
                    • Eklampsie (= Krampfanfall)
                    • Fehlende Herztöne des Babys (mit Kopfschwartenelektrode gemessen- nicht mit CTG)
                    • Fetale Azidose (zeigt sich in sehr auffälligen Herztönen)
                    • Nabelschnurvorfall
                    • Plazenta praevia totalis
                    • Querlage (verschleppt)
                    • Sauerstoffmangel des Baby´s (per Blutanalyse festgestellt)
                    • Schlechter werdender Allgemeinzustand der Mutter (medizinischer Schock)
                    • Schwere Gestose mit Hellp-Syndrom
                    • Schwerer Herzfehler der Mutter
                    • Siamesische Zwilling
                    • Uterusruptur
                    • Vorzeitige Plazentalösung


                    Relative Indikationen
                    (Hier wägen Geburtshelfer die geburtsmedizinischen Risiken von Mutter und Kind ab)

                    • Baby´s über 4500g
                    • Erhöhter Blutflusswiderstand in der Nabelschnuraterie
                    • Geburtsstillstand
                    • Leichte Herzerkrankung der Mutter
                    • Pathologisches CTG
                    • Wachstumsstörung des Babys


                    Schnittenbindung auf mütterlichen Wunsch

                    • Persönliche Gründe


                    Scheinindikationen
                    (Rein medizinischer gesehen ist bei folgenden Beispielen kein primärer KS nötig)
                    Die Diagnose "Zwillinge" alleine ist medizinisch gesehen noch keine Komplikation die einen KS erfordert. Wenn sich aber zB nach der Geburt des ersten Zwillings der zweite in eine "verschleppte" Querlage dreht wird ein KS notwendig.

                    • ET+10 wenn ein KS Vorangegangen ist
                    • Bandscheibenvorfall
                    • Beckenendlage
                    • Chron. Krankheiten z.B. MS, Morbus Crohn
                    • Fruchtblase länger als 24 gesprungen
                    • Frühgeburt
                    • Grünes Fruchtwasser
                    • Herzförmige Gebärmutter
                    • Kind eingeschlafen
                    • Kind zu groß
                    • Kind zu klein
                    • Kopfumfang zu groß
                    • KS ist sicherer und schonender als eine vaginale Geburt
                    • Langsamer Geburtsverlauf
                    • Mutter leichte geistig retardiert
                    • Mutter war straffällig (Kind wir nach KS sofort entzogen)
                    • Mutter wurde in der Klinik vom Jugendamt gemeldet
                    • Mutter zu alt
                    • Mutter zu dick
                    • Mutter zu dünn
                    • Mutter zu jung
                    • Nabelschnur neben dem Kopf
                    • Nabelschnur um den Hals
                    • Psychische Erkrankungen
                    • Schleimabgang mit leichter Blutung um den ET
                    • Schwangerschaftsdiabetes
                    • Sternengucker
                    • Symphysen Lockerung
                    • Tiefliegende Plazenta
                    • Verwachsungen nach Bauchop
                    • Vorangegangene Fehlgeburt
                    • Vorangegangener Kaiserschnitt
                    • Wehenschwäche
                    • Wehensturm
                    • Zu stark trainierter Beckenboden (Sportlerin)
                    • Zwillinge
                    ...

                    Kommentar


                      #40
                      Re: Indikationen für einen Kaiserschnitt

                      Danke, toll gesammelt!

                      http://www.kinder-ratgeber.at/indikatio ... erschnitt/

                      Passt das so?
                      Dann werde ich das Thema hier löschen.

                      Zum diskutieren bitte einen neuen Thread im "Geburtenbereich" eröffnen!

                      LG

                      Kommentar


                        #41
                        Re: Indikationen für einen Kaiserschnitt

                        Zitat von jojooo
                        Danke, toll gesammelt!

                        http://www.kinder-ratgeber.at/indikatio ... erschnitt/

                        Passt das so?
                        Dann werde ich das Thema hier löschen.

                        Zum diskutieren bitte einen neuen Thread im "Geburtenbereich" eröffnen!

                        LG
                        Danke, hier kann gelöscht werden

                        Kommentar


                          #42
                          Re: Indikationen für einen Kaiserschnitt

                          ich kann nur ganz kurz mein erlebnis zusammenfassen!

                          ks wegen bel.. in amstetten machen sie das nur spontan wenn ein ärzteteam dabei ist und ja jedenfalls wurde ich damals so überrumpelt, dass ich einfach zugesagt habe. hatte aber extreme panik davor und auch jetzt nach 22 monaten noch panik einer erneuten ss, da ich einfach NIE WIEDER EINEN KS will.

                          der ks ansich war für mich nicht schlimm.. aber danach hatte ich ungefähr 15 monate noch schmerzen an der narbe. mein fa hat dann gesagt, dass er vermutet das mein darm mit den narben des ks verwachsen ist und das diese schmerzen auslösen kann. mittlerweile sind die schmerzen gsd fast weg. ausser ich streng mich körperlich extrem an (schweres heben) und vor der regelblutung - da spür ichs dann noch gscheid stechen und könnt heulen.

                          weiters vermisse ich einfach das gefühl einer normalen geburt und es quält mich sehr oft die frage "wann wäre sie gekomme, wenn ich keinen ks gehabt hätte"... usw..

                          hab danach erfahren, dass sie in der lfkk sehr viele spontangeburten bei bel machen, weil die ärzte und hebammen speziell dafür ausgebildet sind. natürlich hab ichs bereut, mich nicht schlauer gemacht zu haben. aber ja beim ersten kind vertraut man den ärzten leider blind und so konnte ich über das kh amstetten ja nichts schlechtes sagen - war sehr zufrieden dort.

                          momentan steht ein zweites kind bei uns ausser frage, da mein freund momentan kein zweites mag. aber ich selbst will irgendwann ein zweites. aber ich hab so eine panik, wieder einen ks zu haben oder das durch meine verwachsungen (was ja net fix gesagt werden kann ohne bauchspiegelung) irgendein risiko bei einer vaginalen geburt auftritt, dass ich den wunsch leider immer mehr verdränge. einerseits will ich keinen ks mehr und andererseits habe ich so eine panik, dass meine narbe aufreisst oder sonstiges passiert.

                          da ich das alles so schlecht irgendwie erlebt hab (die geburt ansich war schon ein tolles erlebnis, aber eben nicht so wie ichs mir gewünscht hätte), kann ich mir persönlich gar nicht vorstellen, dass man sich freiwillig so einer prozedur unterzieht. aber jedem das seine.

                          Kommentar

                          aehnliche adsense

                          Einklappen
                          Lädt...
                          X