Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tragetuch oder Tragetasche?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tragetuch oder Tragetasche?

    Welche Erfahrungen habt ihr mit einem Tragetuch bzw. Tragesack?

    Was ist generell besser / geeigneter fürs Baby-Skelett?

    Vielen Dank im Voraus und liebe Grüßelies!

    #2
    Für ganz frisch Neugeborene sollen wohl gut gebundene Tragetücher am optimalsten sein. Allerdings gibt es auch Tragen, die man laut Hersteller schon von Geburt an verwenden kann.
    Achten sollte man bei Tragen darauf, dass zumindest der Rückenteil aus Tragetuchstoff ist
    Mit was du und dein Baby am besten klarkommen werdet, das wird sich wohl nicht vorhersagen lassen. Aber schau doch mal, ob es bei dir in der Gegend vielleicht eine Trageberaterin gibt?

    Kommentar


      #3
      Es gibt tatsächlich Trageberater? Sind das keine Hebammen mit Zusatzqualifikation oder sowas? Hab noch nie was von Trageberater als Berufsbezeichnung gehört

      Kommentar


        #4
        Ich kenne rein das Tragetuch und nicht die Tasche - muss ich glaub ich selbst erstmal googlen, aber wichtig ist es dass man schaut, dass auch alles richtig gewickelt ist und den Kleinen etwa nichts einschnürt - aber die machen sich ja eh bemerkbar schnell

        Kommentar


          #5
          Hallo
          Ich denke, für das Baby ist das Tragetuch schon sehr gut, da es ja die Körperwärme des Elternteils direkt bekommt. Und ist auch praktischer, finde ich.
          Mit freundlichen Grüßen
          ​Mutti67

          Kommentar


            #6
            Tragetuchberatung zählt sich aus, Ausbildung dazu gibt es derzeit meines wissens nicht, jedoch Frauen die sich mit aller Art Tragehilfen auseinandergesetzt haben, meist aus eigener Not. Ich habe selbst eine in Anspruch genommen und war/bin begeistert. Wichtig ist nicht nur der Stoff, dünn oder dick, elastisch oder fest sondern auch der Steg der zwischen den Beinen sein kann, der sollte variabel sein und nicht fix wie bei einigen vorgefertigten Tragen. Eine Tagetuchberatung zahlt sich echt aus, weil man alles ausprobieren kann mit einer Puppe dem eigen Baby, wenn es mitmachen möchte.

            Kommentar


              #7
              Hallihallo!
              Trageberater/in ist eine richtige Ausbildung! - Besteht aus drei Kursen und schließt mit einer Zertifizierung ab. Bei seriösen Trageschulen wird von den Beraterinnen auch gefordert, dass sie sich laufend weiterbilden um auf dem neuesten Stand zu bleiben.
              Natürlich gibt es auch Hebammen oder Physios mit Zusatzausbildung - je nachdem wie lang diese Zusatzausbildung dann her ist, ist das Wissen mehr oder wendiger veraltet.
              Für Fachmeinungen muss man auch zu fachpersonal gehen. Die Mitarbeiter in Babyfachgeschäften und Möbelhäusern sind keine Trageberater und wissen nur was die Hersteller über ihre Produkte sagen - von der physiologischen Entwicklung der Kinder und gesundheitsunterstützendem Babytragen sind wir hier leider oft meilenweit entfernt.
              Eine Trageberatung zahlt sich wirklich aus um teure Fehlkäufe zu vermeiden. Tragehilfen oder Tragetücher kaufen ist wie schuhe kaufen - nicht jedem passt das gleiche gut und nicht jeder hat die gleichen Anforderungen und Ansprüche...
              Eine Trageberaterin kann auch bei der richtigen Einstellung einer Tragehilfe helfen oder tipps und kniffe für das richtige anlegen eines Tragetuches geben. Rückenschmerzen? - Die ausgebildete Trageberaterin erkennt schnell woran es liegt...
              Die Preise sind durchaus unterschiedlich für eine Beratung. (Die Ausbildung und Fortbildungen müssen aus der eignen Tasche bezahlt werden, genau so wie die Tragepuppe und diverseste Tragehilfen und Tücher.) Günstiger ist der Besuch eines Workshops- allerdings auch nicht so individuell wie eine Einzelberatung.

              Kommentar


                #8
                Hallo


                Ich muss gestehen, ich habe weder das eine noch das andere genommen. Sehe es aber so oder so. Was ich total schön finde, man kann die eigene Wärme an seinen Zwerg abgeben und ich kann mir vorstellen aus dem Aspekt der Geborgenheit ist das für den Kleinen doch optimal.


                LG

                Kommentar


                  #9
                  Ja das kann man so unterschreiben wenn man will, letztlich ist das eingemummt sein und nahe sein doch das wichtigste, ich finde auch das tuch eben praktisch weil man nebenher was machen kann und trotzdem zu zweit ist - fand das schon immer sehr praktisch, nur das wickeln dauerte bei mir immer urlang, ich bin da untalnetiert.

                  Kommentar


                    #10
                    Und ich habe keinen aus denen benutzt. Ich meine, dass diese Sachen sind für Kind-Skelett sehr schädlich. Darüber sind schon zahlreiche Empfehlungen und Tipps geschrieben.

                    Kommentar


                      #11
                      Ich habe mich damals aus praktischen Gründen für eine Babytrage entschieden und war zufrieden damit. Ein Tragetuch schien mir immer zu kompliziert und zu zeitaufwändig mit dem Binden Aber was für das Baby besser ist (Tragetuch oder Tragetasche), weiß ich leider auch nicht. Die Meinungen sind geteilt.

                      Kommentar

                      aehnliche adsense

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X