Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

PCO-Syndrom

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    PCO-Syndrom

    Hallo,

    ich habe letzte Woche von meinem (neuen) Frauenarzt erfahren das ich das PCO-Syndrom habe. Wir haben schon eine Tochter die am 28. April 1 Jahr alt wird. Jetzt möchten wir bald ein zweites Kind und machen uns Sorgen das dies vllt nicht so schnell und schön klappt. Ich habe mehrfach gelesen das Gewichtsreduktion helfen könnte. Gibt es vllt in der Nähe von Wels Frauen mit der gleichen Erfahrung?

    Freue mich auf eure Antworten

    lg

    #2
    Re: PCO-Syndrom

    Hallo!

    Meine Freundin hat das PCO syndrom. Seit 6 Jahren versucht sie vergeblich ein Kind zu bekommen, hatte auch schon eine IVF. Bei ihr kommt noch dazu, dass ihr Mann eine laut spermiogramm sehr schlechte spermien Qualität hat.

    Sie hat wirklich alles getan um schwanger zu werden. Nichtraucher, Vitamine, Gewicht reduziert, hat sich auch die Schilddrüse entfernen lassen usw....

    Hat sich dein mann schon durchchecken gelassen? nachdem du schon ein Kind hast, ist das ja ein mehr als positives Zeichen das alles klappen wird ich wünsche es dir zumindest

    lg

    Kommentar


      #3
      Re: PCO-Syndrom

      Hallo Lena,

      ich bin zwar nicht in der Welser Gegend zu Hause bin aber auch eine PCO Patientin.
      Es gibt beim PCO Syndrom mehrere Abstufungsgrade. Einige haben es und wissen es gar nicht, andere haben es so stark das es mit einer SS eher schlecht aussieht. Ich selber gehöre leider zur letzteren Gruppe und habe meine SS auch nur der ärztlichen Kunst zu Verdanken.
      Wichtig ist das du von einem wirklich guten Fachmann betreut wirst und hormonell wirklich gut eingestellt bist.
      Eine Gewichtsreduktion ist grundsätzlich nicht schlecht aber nicht in jedem Fall hilft es weiter. (Oft aber schon das kommt auf die genauen Hormonwerte drauf an) Bei mir ist es so das ich absolut normalgewichtig war als ich die Diagnose bekam.

      Genaue Auskünfte kann dir ein wirklich erfahrener Arzt geben weil es wichtig ist die Hormonwerte und die bilder zu kennen.

      Ich wünsch dir alles gute und viel Erfolg beim basteln.

      Liebe Grüße, S

      PS: Es gibt im Internet auch ein PCO Forum!

      Kommentar


        #4
        Re: PCO-Syndrom

        meine freundin hat das auch,..... sie hatte auch oft monatelang ihre tage nicht,....!! sie hat abgenommen,...... und wir haben alle nicht gedacht dass es so schnell funktionieren wird!!! sie ist aber nach ein paar monaten (oder ein halbes jahr ca) schwanger geworden,.....!!! (obwohl ihr arzt vorher nicht recht davon überzeugt war)


        ich wünsch dir alles gute,..... und viel glück,.... und einfach viel freude beim basteln!!!

        Kommentar


          #5
          Zuerst, einer der wichtigsten beeinflussbaren Lebensstilfaktoren ist Übergewicht. Zu seiner Bekämpfung hat sich vor allem konsequente sportliche Betätigung bewährt. Sie führt bei bis zu 75% der Frauen mit dem pco dazu, dass sich wieder ein regelmäßiger Zyklus inklusive Eisprung einstellt. Zudem wirkt sich die Gewichtsreduktion positiv auf den Zuckerstoffwechsel aus, verhindert die Entwicklung einer Insulinresistenz. Auch die Blutdruck- und Blutfettwerte und damit das Herz-Kreislauf-System profitieren von genug Bewegung.
          Zudem empfiehlt sich eine Ernährungsumstellung auf kohlenhydratarme Kost, um den Insulinausschüttungsreiz herabzusetzen, vor allem aber kalorienarme Kost zur angestrebten Gewichtsreduktion.
          Hat man bei Ihnen ein pcos festgestellt und möchten Sie abnehmen, ist es empfehlenswert, hierzu Ihre Ernährung umzustellen und sich ausreichend zu bewegen. Häufig lässt sich beim pcos schon alleine dadurch erreichen, dass sich der Zyklus reguliert und Eisprünge einsetzen.
          Wenn trotz dieser allgemeinen Massnahmen gegen das pcos kein normaler Zyklus einsetzt, besteht die Möglichkeit, den Eisprung durch Antiöstrogene auszulösen, oder künstliche Befruchtung machen.

          Kommentar


            #6
            das ist nicht alles so gut, dass PCO nicht mit Medikamenten heilbar ist. PCO ist auch nicht eine Krankheit, sondern wenn man PCO hat, dann treffen viele verschiedene Symptome aufeinander. es gibt auch Frauen, die trotz PCO ganz normal ohne Hilfe schwanger werden.
            schade,aber ein recht verbreiteter Grund ist das PCO-Syndrom, eine hormonelle Störung. das Problem-die männlichen Hormone behindern das Heranreifen der Eizelle.Typische Symptome sind-kleine Zysten in den Eierstöcken,unregelmäßige, ausbleibende Periode,Zwischen- und Zusatzblutungen,Übergewicht,starke Körperbehaarung,Oberlippenbart,Haarausfall und andere.neben der Therapie vom Arzt könnt ihr auch im Alltag einiges machen, wenn ihr am PCO-Syndrom leidet und schwanger werden möchtet.stress ist einer der vielen Gründe, warum ein Menstruationszyklus unregelmäßig ist.
            Die Behandlung des pco-syndroms bei Frauen mit Kinderwunsch besteht darin, den Eisprung auszulösen. Dies erfordert meistens etwas Geduld.Durch das Abnehmen steigt die Insulinempfindlichkeit der Zellen wieder und es werden weniger männliche Geschlechtshormone produziert.
            ich will hinzufügen, dass die solche gesundheitlichen Probleme haben, als Variante.die künstliche Befruchtung zu machen werden können.

            Kommentar

            aehnliche adsense

            Einklappen
            Lädt...
            X