Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Keine Schulreife?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Keine Schulreife?

    Hallo alle zusammen,
    wir hatten gestern mit unserem Großen (wird im Mai 6) Termin zur Schuleinschreibung. Nach der Überprüfung der Schulfähigkeit und einem Gespräch meinte der Direktor dass er die Kognitive Reife durchaus
    hat, sozial und emotional würde er uns jedoch raten ihn noch ein Jahr in die Vorschule zu geben. Dazu muss ich erklären das er ein pures Energiebündel ist, der sehr viel Bewegung braucht und für den es schon eine Herausforderung ist länger still zu sitzen. Bei Sachen die ihn sehr interessieren kann er auch sehr konzentriert sein, wenn ihn etwas langweilt verliert er schnell das Interesse.

    Haben auch öfters im Kindergarten das Gespräch gesucht und dort wurde uns gesagt, dass er im Kindergarten super mitarbeitet, er eh klar, seine Bewegung und Action braucht, aber auch sehr wohl ruhig sitzen kann und sich konzentriert. Auch bei der Schulvorbereitung gab es bis jetzt keine Probleme. Jetzt sind mein Mann und ich total unsicher und fragen uns was wir tun sollen. Es ist sicher nicht abzustreiten, dass die Schulzeit für ihn und uns eine Herausforderung wird. Aber ich denke schon, dass er es packen würde. Kann man einem Urteil, dass in einer halben Stunde über ein Kind gefällt wird, überhaupt vertrauen? Und trotzdem beschäftigt uns dieses Gespräch total und das Allerschlimmste ist, das ich und auch mein Mann plötzlich so viele Dinge sehen, die er "falsch" macht. Das macht uns total fertig. Gibt es hier Eltern, denen es ebenso geht/ergangen ist? Welche Erfahrungen habt ihr mit Euren Kindern gemacht, die später eingeschult wurden und noch ein Jahr Vorschule gegangen sind. Oder auch die trotzdem eingeschult wurden? Würde mich über Euer Feedback sehr freuen.

    #2
    Meine Kinder sind noch zu jung für den Kindergarten! Allerdings hatte mein Bruder damals das gleiche Problem und hat zusätzlich ein Jahr Vorschule gemacht. Es hat ihm gefallen und später gab es auch keine weiteren Probleme.

    Ehrlich gesagt würde ich schon auf den Direktor hören. Er hat seine Erfahrungen und kann das sicherlich schon beurteilen.

    Dein Kind macht NICHTS falsch! Er macht es anders, als man es erwarten würde, aber nicht falsch. Er ist gerade mal sechst Jahre alt. Da lernt er noch und entwickelt sich.

    Kommentar

    aehnliche adsense

    Einklappen
    Lädt...
    X