Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[HILFE] Die Fülle an Informationen überfordert mich

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [HILFE] Die Fülle an Informationen überfordert mich

    Liebe Eltern,

    in 8 Monaten ist es bei mir soweit, dann werde ich Mama. Selbstverständlich habe ich mir schon einige Ratgeberbücher besorgt um mich möglichst gut auf die neue Situtation vorzubereiten.

    Jedoch habe ich festgestellt, dass es einfach eine Fülle von Informationen zBsp.: zum 1 Lebensjahr gibt.

    Die Infos reichen von Tips, dass das Kind durchschläft bis zu Vorschlägen welche Rezepte man an den Kleinen verfüttern kann.(Ich denke ihr kennt das alles)

    Irgendwie komme ich mir in all diesen Informationen verloren vor.

    Daher meine Fragen an euch:
    1. Welche Bücher/Webseiten/Zeitschriften sollte ein werdende Mama auf jeden Fall gelesen haben?
    2. Habt ihr auch schon online Kurse gemacht? Wenn ja welchen? Wie haben diese euch gefallen?
    3. Gibt es vll einen klaren übersichtlichen Zeitplan, wann was für mein Kind gut wäre zu machen?

    Ich danke euch schonmal für eure Antworten!

    LG

    Anna
    1
    Ich greife hauptsächtlich zu Ratgeberbüchern
    0%
    0
    Ich bin ein Fan von online Kursen
    0%
    0
    Für Fragen besuche ich Foren
    100,00%
    1

  • #2
    Meiner Erfahrung nach braucht man gar nicht sooo viel. Ich finde einen guten Gyn, eine Hebamme zu der man Vertrauen hat und vielleicht Familie und Freunde da durchaus ausreichend. Ansonsten halte ich Fachliteratur und Studien für verlässlicher als andere Menschen im Internet, was dieses Thema angeht.
    Vielleicht würde es dir auch gut tun, wenn du was für dich tun kannst um deine eigene Mitte zu finden und auf deine Instinkte vertrauen zu können? Pläne sind glaube ich nicht so nützlich, schließlich wird das Kind ja ein Individuum

    Kommentar


    • #3
      Ich glaube einfach, dass Anna Rückhalt braucht. Meine Frau hat jedenfalls sich wenig informiert. Es hat auch alles geklappt. Bei schwierigen Fragen hat sie dann einfach ihre Mutter angerufen. Einmal sind wir sogar ins Krankenhaus gefahren, weil wir dachten unsere Tochter hätte irgendetwas, da sie auf einmal Nachts angefangen hatte zuschreien. Schlussendlich hatte sie nichts. Mach dir keine Panik!^^

      Kommentar


      • #4
        ich habe zwei Kinder, zwei Mädchen. Und das was ich dir raten kann ist das: 1. kommt es anders und 2. als man denkt!!! Informiere dich ein bisschen und bloss nicht zu viel. Handle nach deinem Gefühl. Das ist das was zählt und nicht, das was andere sagen (ausser der Arzt). Du hast noch Zeit und solltest diese auch geniessen, denn so ruhig wird es nicht mehr.

        Kommentar

        aehnliche adsense

        Einklappen
        Lädt...
        X