Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Krankenversicherung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Krankenversicherung

    Hallo liebe Eltern,
    bin zur Zeit dabei mich über Versicherungen schlau zu machen.
    Habe mich auch schon im Internet umgeschaut. Wen es interessiert, bin da auf
    http://www.privatekrankenversicherun...-pkv-in-frage/
    gestoßen. Nun habe ich aber doch noch 1,2 Fragen.
    Wer kommt eig. genau für die Private in Frage, gibt es da bestimmte Vorraussetzungen??
    Und wenn man einmal in der Privaten drin ist, kommt man dann ohne Probleme wieder in die Gesetzliche?
    Möchte gerne mal eure Meinung dazu hören, damit man einen Vergleich hat!

    Wäre echt klasse, wenn mir da jmd helfen könnte
    liebe grüße

    #2
    Re: Krankenversicherung

    Die Privatversicherung ist doch zusätzlich? Die gesetzliche Versicherung hat man sowieso, ich glaub aus der kommt man gar nicht so einfach raus, bei der Privaten ist das anders... die zahlt man und wenn man nicht mehr will, steigt man aus.

    Kommentar


      #3
      Re: Krankenversicherung

      Die Private ist mir sehr sehr wichtig!!

      Wenn du einmal privat zusätzlich versichert bist, dann können sie dich nicht mehr kündigen solltest du plötzlich schwer krank werden. Wenn du aber schon eine Krankheit hast, und bist noch nicht versichert, dann nimmt dich auch keine Versicherung mehr.

      Ich kenne viele die nicht zusätzlich privat versichert sind und die dann krank wurden und schnellere, bessere (ja, ist leider so) Hilfe wollten, aber wurden von allen Versicherungen abgelehnt bzw. sind die Prämien dann in schwindelerregenden höhen.

      Mein Mann, unsere Kinder und ich, ihr sind alle zusatzversichert. Und mich beruhig das unheimlich!

      Kommentar


        #4
        Re: Krankenversicherung

        Hallo auch,

        ich habe mich auf nur angemeldet, weil ich Leute davor warnen möchte sich gut zu überlegen, ob sie sich eine Private Krankenversicherung (PKV) anschaffen wollen. Und das anmelden war ja bereits eine Reise.

        Also ich bin werdender Vater und bin in der PKV versichert (in einer Zeit wo ich noch nicht wußte, dass ich Vater werde). Meine Frau arbeitet und ist in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Ich verdiene mehr als meine Frau, das soll nichts heißen, ist aber wichtig für die PKV und Kinderversicherung. Also erstmal ganz von Anfang an.

        In die PKV kommt nicht jeder, bei mir lag es damals bei 49.950€, mittlerweile muss man mehr als 50850€ brutto im Jahr verdienen, als Arbeitnehmer um in die PKV zu kommen. Wenn du jedoch Freiberufler oder Selbstständiger bist, kannst du auch so in die PKV, hier lassen sich noch Angaben dazu finden http://bestepkv.com/31-voraussetzung-un ... barrieren/ .

        Damals war für mich Leistung wichtig, Leistungen die ich in der GKV nicht ersetzt bekam, meine Frau meinte ich werde noch dekadent, sie hatte nicht unrecht. Mein ausgewählter Tarif war günstiger als mein damaliger GKV Beitrag. Aber nicht so billig wie diese Einsteigertarife, welche letztes Jahr durch die Decken schossen, da sollte man sich auch Gedanken machen, da hatte mein damaliger Versicherungsmakler mich doch recht gut beraten. Man sollte demnach auch darauf achten, wenn etwas zu günstig erscheint, ist es meistens nicht viel wert für die nächsten Jahre. Dazu habe ich das hier gefunden http://www.pkvguenstiger.de/6-informati ... geren-pkv/

        Wie auch immer dann bekam ich die schönste Nachricht seit dem meine Frau drei Worte sagte, einmal Ja, dann wieder Ja und dieses mal sagte ich JA Neben vielen "Problemen" war die Krankenversicherung ein Problem. Wenn unser Kind geboren wird (wir wollen noch nicht wissen ob Mädchen oder Junge), dann würde sie oder er bei mir versichert werden, weil ich mehr verdiene. Anders als in der GKV müsste ich eine Versicherung für sie kaufen, was nicht teuer ist, aber auf langer Sicht noch teuer werden kann. Also habe ich mit meiner Chefin gesprochen, mit der ich auch gut kann, die hat auch zu meinem Vorschlag ja gesagt, seit dem verdiene ich bis ich wieder in der GKV bin weniger als 50.000€ und dann wieder mehr. Da ich mit meiner Chefin ganz gut stehe und es vertraglich so geregelt wurde, denke ich, dass alles gut laufen wird, sodass unser Kind mit in die Familienversicherung kommt.

        Eine ziemlich lange Vorgeschichte... sorry, wenn es zuviel war.
        Zu den Fragen wie man in die PKV kommt, habe ich ja geschrieben bzw. da gibt es einen Link, da lässt sich das finden sollte ich was vergessen haben.
        Wenn man drin ist, kommt man schwierig wieder raus, man muss entweder weniger verdienen oder seine Selbstständigkeit aufgeben, außerdem darf man nicht älter als 55 sein, zu Mindestens in Deutschland. Man sollte es sich also sehr gut überlegen ob man wirklich wechseln will und kann. Als ich letztes Jahr über all diese Beitragsanpassungen gelesen habe, habe ich mir Gedanken darüber gemacht, als werdender Vater auch nicht unüblich über die Zukunft. Ich denke mein Job ist sicher für die nächsten 10 Jahre, aber was wenn nicht? Zwar kann ich noch immer zurück in die GKV, aber wenn ich älter bin und dann nicht mehr zurück gehen könnte, dann hätte ich wohl tatsächlich Probleme die Beiträge zu zahlen, und davor stehen viele ältere Menschen. Mit einer normalen Rente geht 1/3 davon für die Krankenversicherung.

        Ich weiß noch nicht ob ich nicht doch wieder in die PKV gehe, es wäre möglich, wenn meine Frau in der GKV bleibt, dann könnte ich im Worst Case Szenario bei ihr krankenversichert sein, wenn ich es nicht mehr schaffe meine Krankenversicherungsrechnungen zu bezahlen, aber bis dahin decke ich mich mit Zusatzversicherungen neben meiner gesetzlichen Krankenversicherung ein. Die Zusatzversicherungen habe ich bei meiner alten PKV abgeschlossen. Mittlerweile habe ich aber auch "Wahltarife" bei meiner Krankenkasse entdeckt, die sind zwar nicht ganz so attraktiv wie die Zusatzversicherungen, aber haben sicherlich auch ihren Mehrwert Informationen zu Wahltarife habe ich hier http://kvuebersicht.de/53-wahltarife-in ... nkenkasse/ ansonsten würde ich mal bei der Krankenkasse nachfragen.

        Vielleicht eines noch... ich lebe in Deutschland und das was ich geschrieben habe folgt deutschen Recht, aber vielleicht ist das ja nicht ganz so verschieden zu Österreich, immerhin sprechen wie alle deutsch.

        Kommentar


          #5
          Re: Krankenversicherung

          Vielen Dank. Eure Beiträge haben mir sehr weitergeholfen. Wir werden uns jetzt alle vier privat krankenzusatzversichern. Bleiben also in der gesetzl. KV. Ist besser so!

          Kommentar

          aehnliche adsense

          Einklappen
          Lädt...
          X