Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tetanus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tetanus

    Bevor ich dir die fachliche Antwort gefunden habe waren meine ursprünglichen Gedanken zum Tetanus...

    Bei Tetanus erkrankt man nicht durch den Erreger "Clostridium tetani" selber, sondern durch das von ihm produziertes Nervengift "Tetanustoxin".
    Dieses Gift führt zu Krämpfen, Atemlähmung und bei nicht Behandlung der Atemlähmung zum Tod.
    Mit Antitoxin, Antibiotika und Intensivtherapie wird im Krankenhaus versucht den Patienten am leben zu erhalten.
    (Atnitoxin bindet das Toxin, Antibiotika „killt“ die toxinbildenden Clostridien, Intensievtherapie –Muskelentspannende Medikamente, Beatmung,...)
    Ich dachte!!! sehr wohl dass der Patient Antikörper bildet, wenn man der Krankheit seinen natürlichen Lauf lässt und der Patient genest. (Natürlicher Verlauf = nicht medizinisch eingreift)
    Nur wer überlebt eine Atemlähmung, ohne Eingreifen von außen?


    Und das ist die fachliche Erklärung aus einem Glossar für Mikrobiologie - daher mit Fremdwörtern gespickt.
    Von mir blau hinterlegt, wird erklärt warum eine "durchstandene" Krankheit nicht immun macht.

    Das Tetanus-Toxin (auch Tetanospasmin genannt) wird von dem anaeroben Gram-positiven Bodenbakterium Clostridium tetani produziert. Clostridien bilden sehr widerstandsfähige Sporen, die lange Zeit im Boden überdauern können.
    Wenn Sporen oder Bakterien beispielsweise während der Gartenarbeit in eine offene Wunde gelangen, können sie sich dort im Gewebe festsetzen und vermehren. Innerhalb kurzer Zeit werden Toxine frei, die für den Menschen auch in geringen Dosen bereits toxisch sind. Das Exotoxin bindet an neuronale Gangliosid-Rezeptoren von präsynaptischen inhibitorischen Nervenendigungen, in die es über Rezeptor-vermittelte Endocytose aufgenommen wird. Das Tetanus-Toxin hemmt dort die Freisetzung des inhibitorischen Neurotransmitters Glycin und führt zu einer irreversiblen Kontraktion der Muskulatur. Mit einer Mortalitätsrate zwischen 40-78 % gehören Clostridium tetani-Infektionen mit zu den gefährlichsten Erkrankungen überhaupt.


    Zur Behandlung einer Infektion mit C. tetani wird, neben der Entfernung des infizierten Gewebes und der Gabe von Antibiotika, die passive Immunisierung mit Antikörpern gegen das Tetanustoxin eingesetzt. Eine einmal durchgestandene Tetanus-Infektion führt nicht zu einer Immunität, da eine bereits letale Dosis des Toxins nicht ausreichen würde, um eine Immunreaktion hervorzurufen. Im Rahmen einer vorbeugenden Immunisierung gegen den Wundstarrkrampf wird ein Adsorbat-Impfstoff verwendet, der das inaktivierte Tetanus-Formoltoxoid, gebunden an einen mineralischen Träger (i.d.R. Aluminiumhydroxid), enthält.


    http://www.chemgapedia.de/vsengine/popu ... .glos.html

    #2
    Re: Tetanus

    Und was sagt uns das jetzt ??

    Kommentar


      #3
      Re: Tetanus

      Zitat von mia wallace
      Und was sagt uns das jetzt ??

      Impfen ist gut.

      Kommentar


        #4
        Re: Tetanus

        [quote=Mama-in-Wien]
        Zitat von "mia wallace":yt200ri9
        Und was sagt uns das jetzt ??

        Impfen ist gut. [/quote:yt200ri9]

        Bin ich anderer Meinung

        Kommentar


          #5
          Re: Tetanus

          [quote=mia wallace][quote="Mama-in-Wien":izn8szfs][quote="mia wallace":izn8szfs]Und was sagt uns das jetzt ??[/quote]


          Impfen ist gut. [/quote:izn8szfs]

          Bin ich anderer Meinung [/quote:izn8szfs]

          Da hab ich auch grad was interessantes gelesen: [url="http://www.gutefrage.net/frage/sind-tetanus-erreger-wirklich-ueberall"]http://www.gutefrage.net/frage/sind-tet ... h-ueberall[/url]

          Kommentar


            #6
            Re: Tetanus

            Das sollte keine Impfdiskussion werden, sondern erklären was Tetanus ist und warum der Mensch nach "überstandener" Erkrankung nicht immun dagegen ist.

            Immer wieder tritt nämlich diese Frage in Zusammenhang mit Tetanus auf. Deswegen hab ich das reingestellt.

            Kommentar


              #7
              Re: Tetanus

              Nachdem sich Kilian vor ein paar Tagen den großen Zeh blutig geschlagen hat und die Haut und der halbe Nagel weggehängt sind, und er danach (er war im KIGA und hat es niemandem gesagt/gezeigt) in die Sandkiste gegangen ist und seine Wunde mit Sand und Dreck "paniert" hat - bin ich froh dass er Tetanus geimpft ist.

              lg

              Kommentar

              aehnliche adsense

              Einklappen
              Lädt...
              X