Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Migräne - wer leidet mit?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Migräne - wer leidet mit?

    Guten Morgen,
    Ich hab momentan mal wieder sehr mit Migräneanfällen zu kämpfen. Das Wetter wird besser und ich liege flach und hab natürlich wiedermal keine Tabletten daheim.
    Normalerweise nehm ich Zomig Schmelztabletten - die helfen ganz gut, auch wenn ich davon erstmal 3h in ganz tiefen Schlaf verfalle und nach dem Aufwachen fühl ich mich wie vom Laster überrollt - aber die Schmerzwn sind zumindest weg.
    Boah, dieses Stechen in der Schläfe, das sich bis ins Genick runterzieht, das Pochen in der Stirn, dass du glaubst es drückt dir gleich de Augen raus (die man sowieso ned aufmachen kann ohne dass man alle Fenster verdunkelt), die Übelkeit inkl. K****n,....

    Ich habe seit meinem 18. Lebensjahr Migräneattacken, seit ich die Pille genommen hab ist es noch viel schlimmer geworden mit teilweise 4 Anfälle / Monat. Die Pille hab ich jetzt im September abgesetzt - seitdem hatte ich erst 3 relativ leichte Anfälle, ich konnte sogar arbeiten gehen.

    Ich bin erst mit 23 zum Neurologen gegangen ( mir wurde immer eingeredet, dass ich "nur" Kopfschmerzen hätte ) und habe seitdem vieles versucht - nichts hat wirklich geholfen. Akkupunktur, Homöopathie, Massagen hat viel gekostet, aber nichts gebracht, leider...

    Gibts hier noch jemanden, dem es ähnlich geht? Was hat geholfen? Was war ein Griff ins Klo?

    Lg Lolo

    #2
    Hi Lolo,

    ich hab das zum Glück nur noch selten, ABER wenn, dann kann ich den ganzen Tag im Bett (und im abgedunkeltem Raum) verbringen.
    Bei mir hilft genau nichts.

    Ich kann da mitfühlen
    Jo

    Kommentar

    aehnliche adsense

    Einklappen
    Lädt...
    X