Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mürbteig - Tipps, Rezepte und Ideen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ellamaus
    hat ein Thema erstellt Mürbteig - Tipps, Rezepte und Ideen

    Mürbteig - Tipps, Rezepte und Ideen

    Hallo,

    ich backe sehr gerne unter anderem auch einen Apfelkuchen aus Mürbteig.
    Das Problem ist das der Mürbteig nie zum ausrollen geht!

    Meine Frage; hat wer einen Tipp oder ein Rezept wo sich der Teig auch schön ausrollen lässt?

    Wäre über eine Antwort sehr dank bar!! (oder mehrere)

  • ellamaus
    antwortet
    Hallo,

    habe am Woe den Topfenmürbteig gemacht.
    Er ist super gut angekommen

    Danke noch mal für das Rezept!

    Einen Kommentar schreiben:


  • ellamaus
    antwortet
    Ok, danke.

    Vielleicht war das der Fehler?!
    Ich habe immer Rezepte mit Ei gehabt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • jojooo
    antwortet
    Ich würde, je nach Größe des Blechs 150 - 200g der Zutaten nehmen.

    Nein, Ei ist keines drinnen. Auch in den meisten Mürbteig (1-2-3) Rezepten ist kein Ei drinnen.

    glg

    Einen Kommentar schreiben:


  • ellamaus
    antwortet
    Hallo noch einmal

    Gehört da gar kein Ei dazu?
    Ist mir gerade aufgefallen :-0

    Einen Kommentar schreiben:


  • ellamaus
    antwortet
    Hallo Jojo,

    hoffe dir geht es wieder besser.

    Danke für die Rezepte
    Werde den Topfenteig gleich mal ausprobieren!
    Für ein Blech muss ich aber die doppelte Masse nehmen oder?

    Sage dann natürlich Bescheid sobald ich in ausprobiert habe

    Einen Kommentar schreiben:


  • jojooo
    antwortet
    Hello Again - sorry bin am WE mit Fieber im Bett gelegen aber jetzt hol ich das versprochene Rezept nach.

    Der Topfenmürbteig (den ich so liebe):

    100 g Mehl glatt
    100 g Topfen
    100 g weiche Butter
    evtl. 1 Kaffeelöffel Backpulver
    1 Prise Salz

    Einfach alles Zutaten schnell verkneten und dann für 20-30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
    Ganz normal ausrollen, bei saftigen Belägen ist vorbacken immer eine gute Idee

    Auch eine Alternative: Der Butterkeks-Boden

    Eine Packung Butterkeks
    60g Butter zerlassen
    evtl. Zimt

    Die Butterkeks zerbröseln, am besten in einem Gefrier-Sackerl und mit dem Fleischhammer oder dem Nudelwalker drauf hauen, damit sie schön klein werden. Die zerlassene Butter und den Zimt dazu und durchschütteln. Dann einfach in die Tarte- oder Tortenform rein drücken...

    Wird dann sehr knusprig und lecker

    Viel Spaß beim Nachbacken und ich freu mich über ein Feedback!

    Einen Kommentar schreiben:


  • ellamaus
    antwortet
    Danke für deine Schnelle Antwort!

    Habe sonst auch immer alles mit der Hand geknetet.
    Aber bei dem Rezept ist es so dabei gestanden und ich dachte mir mache ich halt mal so, vielleicht hilft das

    Ich mache meinen Kuchen immer auf dem Blech.
    Den Teig du ich schon auf dem Backpapier ausrollen.

    Würde mich freuen wenn du mir eine paar Rezepte rein stellen kannst.

    Danke schon mal im vor raus!

    Einen Kommentar schreiben:


  • jojooo
    antwortet
    Also bei der Zubereitung wurde ich Mehl mit den Zutaten "verbröseln" allerdings alles mit der Hand. Die Butter muss dabei kalt sein. Wird diese zu warm wird dir der Teig "brandig" und bindet nicht mehr richtig.
    Dotter sollten den Teig lockerer machen, aber zum ausrollen ist er nach einer rastzeit immer noch schwer, weil die Butter fest wird. Das rasten ist aber wichtig, damit sich die Stärke im Mehl umwandeln kann.

    ich drücke den Teig meist mit den Fäusten grob in Form um Rolle erst dann mit dem Nudelholz darüber. So ist es leichter, weil der Teig schon flacher ist.
    wenn du bemehlte Klarsichtfolie unter und über der Mürbteig gibst klebt nichts auf der Arbeitsfläche und auch nichts am Holz.

    Das mit dem Mürbteig ist immer so eine Sache, alternativ mach ich auch manchmal gerne einen Topfenteig. Ist viel leichter zu verarbeiten und ähnlich lecker.
    Amerikanische Rezepte zerbrechen Butterkekse, vermischen die mit Butter und drücken das in die Kuchenform.
    Mit einer Art Streusel hab ich da auch schon gemacht, oben und unten...

    Bin grad nur am Tablet, am Abend stell ich dir wenn du möchtest ein paar Rezepte zu meinen Vorschlägen rein.

    glg Jo

    Einen Kommentar schreiben:


  • ellamaus
    antwortet
    Hallo,

    der Teig von gestern war mit Dotter, Mehl, Butter und Zucker, die genaue menge weiß ich leider nicht mehr.
    Aber ich habe die Butter mit den Dotter und den Zucker mal mit dem Handmixer zusammen gemixt und zum Schluss das Mehl geknetet.
    das ganze dann auf einen Teller mit Folie zugedeckt für eine Stunde kalt gestellt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • jojooo
    antwortet
    Sag mir mal wie du den Teig machst dann finde ich sicher tipps für dich was du verändern kannst!

    Woche Zutaten verwendest du?
    Wie bereitest du ihn zu?

    lg

    Einen Kommentar schreiben:

aehnliche adsense

Einklappen
Lädt...
X