Aktuelle Beiträge

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

nureflex beim zahnen??

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Re: nureflex beim zahnen??

    Zitat von Michi
    Schädlicher als chemische Medies - glaub ich kaum.
    Aber egal!!
    Na Chemi greift die Organe an und Pflanzliches das Hirn!!!

    Brauchst ja nur Top anschauen, ist auch Pflanzlich, greift nur das Hirn an, normale Zigaretten die Lunge...........
    es gibt so viele sachen die nicht in die Medizin gehörn................ und drinnen sind............. meine Schwester hat Drogistin gelernt, da habe ich viel über Pflanzen mitgelernet.

    LG DREA

    Kommentar


      #17
      Re: nureflex beim zahnen??

      Hmm ist ja egal - wir haben da offensichtlich noch nix abgekriegt!

      Ich wollte lediglich mitteilen, dass meine Kinderärztin - die sehr gut ist und auch
      im KH arbeitet, mich wissen lies, Nureflex ist für Kinder unter 1 Jahr nicht gut!
      Wer genaueres wissen will, ich bin morgen zur MukiPass Untersuchung. Ich kann
      sie gern fragen!

      Ansonst solls jeder handhaben wie er will. Ich bin von der Homeopathie überzeugt.
      Ich wollte lediglich meine Erfahrung mit Nureflex Saft + Alternativen kundtun.
      Die ja hier offensichtlich gefragt waren - denk ich halt mal!

      Kommentar


        #18
        Re: nureflex beim zahnen??

        Na Chemi greift die Organe an und Pflanzliches das Hirn!!!
        Sorry Drea aber das was du schreibst ist sowas von ahnungslos..... bitte beschäftige dich mal intensiv mit der Thematik, bevor du solche eigenartigen Sachen schreibst, wovon du keine Ahnung hast.....und jetzt los zerreiß mich nur wieder....


        und auch meine Kinderärztin hat von Nureflex unter einem Jahr abgeraten....
        Michi find ich toll wie du das hand habst

        Kommentar


          #19
          Re: nureflex beim zahnen??

          Na ihr zwei wart ja schon lange nimmer On!!!!

          Ich Diskutiere nicht mit euch ihr seit ja ssssssssooooooooooo inteligent......................

          Warum macht ihr nicht eien besser wisser Forum auf??

          Kommentar


            #20
            Re: nureflex beim zahnen??

            Zitat von Michi
            Ich weiss, es steht oben ab 3 Monate. Hab damals bei Manuels Mittelohrenzündung auch
            Nureflex genommen. Daraufhin meinte meine Kinderärztin die Zusammensetzung vom Nureflex-
            Saft ist für Babys - also unter 1 Jahr nicht empfehlenswert.
            Ich die Virbucol Zapferl - Mexalen nur bei starkem Fieber. (Sonst gewöhnt sich der Körper drann)
            Ich hab bei meinen 2 das Bronchitisproblem mit Homeopathie weg bekommen.
            Sie bekommen zuerst immer Homeopatische Sachen. Klar wenns notwendig ist auch AB oder anderes Zeug.
            Aber nur wenns die Kinderärztin verschreibt.

            Gemäß nach dem Motto - Ein Schnupfen braucht ohne Medies 7 Tage mit 1 Woche.
            Ich stopf mich selber auch nicht mit chemischen Medies voll, warum soll ichs bei meinen Kindern tun.

            Parkamed für Kinder? Davon hab ich noch nie was gehört. Dachte die sind nur für Erwachsene geeingnet - mir
            wird allerdings übel von denen
            .


            Natürlich gibts Parkemed auch für Kinder und Babys. Die 125mg Zapferl und die Suspension (Saft) die bei Durchfall zum Einsatz kommt da ja das Zaperl sonst rausgesch****en wird.

            Also ich war mit Kili mit 8 Monaten im Spital (Gastroenteritis) und als das Fieber mit Parkemed und Mexalen nicht runterging hat er Ibuprofen (Hauptwirkstoff von Nureflex) bekommen - und keiner hat gemeint das das schlecht für Kinder unter 1 Jahr ist. Klar ist Ibuprofen umstritten wegen den eventuellen Nebenwirkungen aber Antibiotika haben so ziemlich die gleichen Nebenwirkungen wenn nicht sogar schwerwiegendere.

            lg

            Kommentar


              #21
              Re: nureflex beim zahnen??

              FALSCH angewandt sind HOMÖOPATHISCHE Mittel genauso gefährlich wie die Chemiekeule.

              ICH befabd es immer als sehr sehr wichtig den kindlichen Körper auch mal "was durchstehen zu lassen"

              Das soll heißen das nicht bei jedem Schnupfen und bei jedem Zahnungsproblem gleich medikamentös eingegriffen werden muß.

              Das kindliche Immunsystem muss doch noch lernen wie es mit manchen Viren etc. umzugehen hat.

              DA immer sofort einzugreifen kann fatal enden.

              ANTIBIOTIKA schädigt das Immunsystem und sollte deshalb auch nur im "Notfall" genommen werden.

              Kommentar


                #22
                Re: nureflex beim zahnen??

                Zitat von lady_delish
                Zitat von Michi
                Ich weiss, es steht oben ab 3 Monate. Hab damals bei Manuels Mittelohrenzündung auch
                Nureflex genommen. Daraufhin meinte meine Kinderärztin die Zusammensetzung vom Nureflex-
                Saft ist für Babys - also unter 1 Jahr nicht empfehlenswert.
                Ich die Virbucol Zapferl - Mexalen nur bei starkem Fieber. (Sonst gewöhnt sich der Körper drann)
                Ich hab bei meinen 2 das Bronchitisproblem mit Homeopathie weg bekommen.
                Sie bekommen zuerst immer Homeopatische Sachen. Klar wenns notwendig ist auch AB oder anderes Zeug.
                Aber nur wenns die Kinderärztin verschreibt.

                Gemäß nach dem Motto - Ein Schnupfen braucht ohne Medies 7 Tage mit 1 Woche.
                Ich stopf mich selber auch nicht mit chemischen Medies voll, warum soll ichs bei meinen Kindern tun.

                Parkamed für Kinder? Davon hab ich noch nie was gehört. Dachte die sind nur für Erwachsene geeingnet - mir
                wird allerdings übel von denen
                .


                Natürlich gibts Parkemed auch für Kinder und Babys. Die 125mg Zapferl und die Suspension (Saft) die bei Durchfall zum Einsatz kommt da ja das Zaperl sonst rausgesch****en wird.




                Also ich war mit Kili mit 8 Monaten im Spital (Gastroenteritis) und als das Fieber mit Parkemed und Mexalen nicht runterging hat er Ibuprofen (Hauptwirkstoff von Nureflex) bekommen - und keiner hat gemeint das das schlecht für Kinder unter 1 Jahr ist. Klar ist Ibuprofen umstritten wegen den eventuellen Nebenwirkungen aber Antibiotika haben so ziemlich die gleichen Nebenwirkungen wenn nicht sogar schwerwiegendere.

                lg

                DANKE FÜR DIE INFO - HAB ICH ECHT NICHT GEWUSST. WERDS MIR MERKEN, WER WEISS!! Aber hoffentlich brauch mas nicht!

                Kommentar


                  #23
                  Wow - Ich denke, mit etwas Geduld und Hausmitteln sollte "Zahnen" möglich sein auch ohne einen Saft/Medikamente zu nehmen .. In jedem Fall würde ich mich sonst bei Arzt vorab beraten/die Großmutter fragen (immer eine gute option...)

                  Kommentar


                    #24
                    Das ist eindeutig ein Stockzahn weil der soweit hinten ist aber er ist eigentlich nicht sehr jämmerlich.

                    Kommentar


                      #25
                      Nureflex ist sehr gut beim Zahnen. Haben wir auch immer benutzt egal ob er Fieber hatte oder nicht.

                      Kommentar


                        #26
                        Ich habe tagsüber nur Beißringe gegeben. Abends vor dem Einschlafen wurde es ab und zu etwas schwer und da habe ich dann das Zahnungsgel von Dentinox verwendet. Das haftet vor allem besonders gut, auch wenn die Kinder mit der Zunge darüber fahren und wirkt sehr schnell.

                        Kommentar


                          #27
                          Guten Tag
                          Ich möchte diese etwas ältere Diskussion nochmal neu aufgreifen - wie sind mittlerweile im Jahr 2021 die Empfehlungen rund um das Thema "Medikamente und Zahnen bei Kindern"?

                          Wer verwendet noch Nureflex beim Zahnen, welche Alternativen gibt es?
                          Hat jemand von euch bereits Erfahrung mit Alternativen zu Nureflex, anderen Medikamenten (manche wurden ja genannt), Neuheiten bzw. neuen Erkenntnissen gemacht?

                          Ich selbst bin gegenüber neuen Erfahrungen offen und überlege mir schon jetzt, was beim Zahnen sinnvoll ist bzw. wie man Kinder hier gut "unterstützen" kann. Gibt es pflanzliche Alternativen und Tipps?

                          Kommentar


                            #28
                            Ich habe gelesen, dass ein pflanzliches Mittel namens Osa diesbezüglich gut weiterhilft. Allerdings haben wir es selbst noch nicht ausprobiert, daher kann ich nicht mehr dazu sagen/schreiben.

                            Kommentar

                            Auch diese Artikel könnten dich interessieren:

                            Ähnliche Beiträge

                            Einklappen

                            Aktuelle Beträge

                            Einklappen

                            Lädt...
                            X