Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer hat Erfahrungen mit einer Celluvite Kur gegen Orangenhaut?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wer hat Erfahrungen mit einer Celluvite Kur gegen Orangenhaut?

    Das beste Bindegewebe hatte ich noch nie. In meinen Schwangerschaften scheint mich das zwar davor geschützt zu haben zu sehr am Bauch zu reißen, aber leider ist die Kehrseite der Medaille, dass ich sehr viel Cellulite am Po und auch an den Oberschenkeln habe. Mit meinen Kindern gehe ich natürlich trotzdem an den See und ins Schwimmbad, aber wirklich wohl fühle ich mich nicht. Gegen die Dellen würde ich gerne was unternehmen. Auf der Suche nach verschiedenen Ansätzen bin ich unter anderem auf Celluvite Plus gestoßen, wenn man das als Kur anwendet, sollen wohl die Dellen weniger werden. Hat jemand von euch Erfahrungen damit?

    #2

    Alles hat seine zwei Seiten. Du kannst sehr froh sein, was dein Körper für dich tut und dass dein Körper dir erlaubt mehr als einmal schwanger zu werden und zu sein, ohne dass dabei Dehnungsstreifen entstehen. Das können nicht sehr viele Menschen behaupten. Deswegen sei für deinen Körper dankbar, denn er gibt dir so viel.
    Das heißt natürlich nicht, dass du alles so hinnehmen musst, wie es kommt. Nur weil man seine Körper liebt, heißt das nicht, dass man ihn nicht auch verändern kann, wenn man sich nicht wohlfühlt. Im Gegenteil, weil man ihn liebt will man ja auch nur das beste für ihn.
    Deswegen wenn du die Kur unbedingt machen möchtest, würde ich dir auch raten, dass du es tust und ausprobierst. Ich war damals im Nachhinein sehr froh, dass ich diese Entscheidung getroffen habe und die Kur gemacht habe.
    Aber dir muss bewusst sein, dass ein bisschen mehr dazu gehört als nur die Kapseln schlucken. Du musst auch auf deine Ernährung achten, Sport betreiben (am besten gezielte Kraftübungen für die Beine) und deine Haut pflegen. Also immer schön viel Feuchtigkeitslotion benutzen und auch die Cremen einmassieren und generell die Schenkel massieren. Solche Massagen sind grundsätzlich immer sehr gut, um die Durchblutung anzureden.

    Kommentar


      #3
      Ganz ohne Dehnungsstreifen bin ich nicht davon gekommen, aber fast. Und du hast recht, dass man da schon auch ein bisschen stolz auf seinen Körper sein kann. Man neigt ja leider oft dazu nur die Problemzonen wahrzunehmen und nicht das, was gut ist. Und so dankbar ich dafür bin wie mein Körper funktioniert, auf die Cellulite würde ich doch gerne verzichten. Dass ich sie ganz weg kriege, glaube ich eh nicht, aber eine deutliche Verbesserung wäre schon wünschenswert.

      Dass man da nicht nur an einer, sondern an mehreren Stellen drehen muss, um gute Erfolge erreichen zu können, dachte ich mir schon. Die Ernährung passt bei uns, denke ich, so weit. Aber zu Sport komme ich im Alltag zeitlich eigentlich gar nicht. Muss da echt mal schauen, ob ich was finde, was man auch zuhause machen kann. Die Celluvite Plus Kur habe ich jetzt schon mal begonnen, das mit dem Sport werde ich auch bald in Angriff nehmen. Da findet man bestimmt was auf youtube, oder? Und vielleicht auch zu unterstützenden Massagetechniken?

      Kommentar

      aehnliche adsense

      Einklappen
      Lädt...
      X