Katze kratzen, an Sofas, Sesseln, Tischen und Schränken. Mit artgerechten Kratzmöbeln lassen sich diese unansehnlichen und unangenehmen Kratzspuren vermeiden. Es gibt verschiedene Varianten der Katze das Kratzen zu ermöglichen und die Einrichtung zu schonen. Beliebte Varianten sind Kratzbäume und Kratzbretter. Platzsparende Alternativen sind Kratzsäulen, da sie sich in den kleinsten Ecken aufstellen lassen.

Die besten Kratzsäulen für Ihre Katze

Amazon Basics – Hoher Katzen-Kratzbaum, groß, hochwertig, 41 x 89 x 41 cm, Holz
  • Katzen-Kratzbaum mit einzelnem Stamm und austauschbarem Baumel-Spielzeug
  • Stabile Holzbasis verhindert ein Umkippen des Baumes
  • Hält Ihre Katze davon ab, Teppiche, Möbel, Vorhänge und mehr zu beschädigen
  • Kratzbaum mit natürlicher Jute-Faser hält die Krallen gesund
  • Natürliche Farbtöne passen gut zu Ihrer bestehenden Heimdekoration
Dimaka 86,4 cm hoher Katzenkratzbaum für große Katzen und Kätzchen, vertikaler Kratzbaum mit Premium-Sisalseil und interaktivem…
  • [Standard Full Stretch Post] – 86 cm Höhe, Design für alle Größen Katzen von Kätzchen bis zu Erwachsenen.
  • Natürlich und umweltfreundlich: Der Kratzbaum ist aus dickem Kartonrohr gefertigt und mit natürlichem faserigem Sisal umwickelt. Der Turm ist aus schwerer Spanplatte mit weichem Plüsch hergestellt, sicher und stabil, verhindert Kippen und Wackeln, bietet Zuverlässigkeit und Stabilität, Holzmaterial, handgefertigt
  • Lustiger Fakt: Der Plüschball verleiht der Katze zusätzliche Anziehungskraft, führt zu voller Dehnung für große Katzen, perfekt für Krallenkratzer
  • Modernes Design: 5 Farben: Braun, Dunkelbraun, Hellgrau, Blau, Beige, erfüllen Sie immer Ihre Einrichtungserwartungen für passende Hausmöbel
  • Einfache Montage, inklusive Werkzeug: Einfach zu montieren und zu demontieren, dauert nur 3 Schritte, weniger als 4 Minuten zu installieren
Dimaka Kratzbaum für Katzen, 74 cm, mit Sisalseil und weichem Plüschbezug
  • [Standard Full Stretch Post] – 74 cm Höhe, Design für alle Größen Katzen von Kätzchen bis zu Erwachsenen, außer riesigen.
  • Natürlich und umweltfreundlich: Der Kratzbaum ist aus dickem Kartonrohr gefertigt und mit natürlichem faserigem Sisal umwickelt. Der Turm ist aus schwerer Spanplatte mit weichem Plüsch hergestellt, sicher und stabil, verhindert Kippen und Wackeln, bietet Zuverlässigkeit und Stabilität, Holzmaterial, handgefertigt
  • Lustiger Fakt: Der Plüschball verleiht der Katze zusätzliche Anziehungskraft, führt zu voller Dehnung für große Katzen, perfekt für Krallenkratzer
  • Modernes Design: 5 Farben: Braun, Dunkelbraun, Hellgrau, Blau, Beige, erfüllen Sie immer Ihre Einrichtungserwartungen für passende Hausmöbel
  • Einfache Montage, inklusive Werkzeug: Einfach zu montieren und zu demontieren, dauert nur 3 Schritte, weniger als 4 Minuten zu installieren
Angebot
Trixie 43991 Ersatzstamm, Sisal, ø 7 × 40 cm, natur
  • Durchmesser 7 cm
  • Länge 40 cm
  • Gewindedurchmesser 8 mm (M8)
  • mit Natursisal umwickelt
  • inklusive Gewindestange und 2 Schrauben
Petrebels Premium Qualität Kratzbaum Maine 90 cm Hoch, mit Extra Stabiler Bodenplatte und Natur-Sisal Stamm, 40 x 40 x 90 cm, Farbe…
  • ✅ MUST-HAVE – ideal für das Wetz-Grundbedürfnis für Katzen
  • 😺 ALLESKÖNNER – für alle Rassen und Charaktere von Katzen geeignet
  • 💪 STABILITÄT – extradicke Bodenplatte für zusätzliche Stabilität
  • 📏 XL-MODELL – Stammdurchmesser: Ø 9cm. Höhe: 90cm. Gesamtgröße: 40x40x90cm. Gesamtgewicht: 3,5 kg
  • 🛠 ERSATZTEILE – Kein Problem, wenn Sie einen Ersatzteil benötigen. Alle Ersatzteile der Petrebels Kratzbäume können separat bestellt werden. Auf diese Weise kann Ihr Kletterbaum auch nach einer Weile der Lieblingsplatz Ihre Katze bleiben!
Dimaka Kratzbaum für Katzen, 73 cm, natürliches Sisalseil, Kratzbaum mit 4 Spielbällen für große Katzen, Beige
  • [Standard Full Stretch Post] – 74 cm Höhe, Design für alle Größen Katzen von Kätzchen bis zu Erwachsenen, außer riesigen.
  • Natürlich und umweltfreundlich: Der Kratzbaum ist aus dickem Kartonrohr gefertigt und mit natürlichem faserigem Sisal umwickelt. Der Turm ist aus schwerer Spanplatte mit weichem Plüsch hergestellt, sicher und stabil, verhindert Kippen und Wackeln, bietet Zuverlässigkeit und Stabilität, Holzmaterial, handgefertigt.
  • [Möbel schützen]: Der Kratzbaum zieht Katzen zum Spielen und Kratzen an, natürliches Sisal geeignet für Katzenkratzen, verhindert effektiv, dass Katzen Ihre Möbel fangen.
  • Lustige Tatsache: Der Plüschball verleiht der Katze zusätzliche Anziehungskraft, Katzen spielen glücklicher, führt zu voller Dehnung für große Katzen, perfekt für Krallenkratzer.
  • Einfache Montage, inklusive Werkzeug: Einfach zu montieren und zu demontieren, dauert nur 3 Schritte, weniger als 4 Minuten zu installieren.

Warum kratzen Katzen an der Möbeleinrichtung?

Katzen benötigen Möbel, die ihnen das Schärfen ihrer Krallen ermöglichen. Des Weiteren lösen sich beim Kratzen überschüssige Hornablagerungen ab. Wir schieben unsere eventuell verhornte Nagelhaut zurück, bei den Katzen lösen sich diese Hornteile durch Kratzen an harten Gegenständen ab.

Darüber hinaus befinden sich zwischen ihren Ballen und weiter oberhalb der Pfote Duftdrüsen. Während des Kratzens setzen sie ihren Duft frei und markieren auf diese Weise die Stellen, an denen sie sich gern aufhalten. Sie zeigen anderen Katzen mit der Markierung, dass dies ihr Revier ist und sie sich in ihm aufhalten.

Der Duft zeigt ebenfalls an, wer sich in dem Revier befindet und ob es sich um einen Kater oder eine Katze handelt. Katzen geben mit ihrem Duft gleichzeitig bekannt, ob sie in der Hitze sind oder nicht.

Spieltrieb und Langeweile führen ebenfalls bei vielen Katzen zum Kratzen an der Einrichtung und/oder den Katzenmöbeln.

Befindet sich kein Kratzbaum in der Nähe oder steht das Sofa für ihre Bedürfnisse günstiger, wählt die Katze das nächstgelegene Möbelstück zum Kratzen aus. In der Wohnung verteilt aufgestellte Kratzbäume, Kratzbretter und Kratzsäulen bieten der Katze ausreichend Kratzmöglichkeiten. In vielen Fällen ziehen sie das Kratzen an, mit Sisal oder Teppich bestückte Kratzmöbel vor und verschonen ansonsten die Wohnungseinrichtung.

Wie schütze ich die Einrichtung vor meiner Katze?

Katzen, die als Babys und/oder Jungkatzen keine Katzen-Kratzmöbel kennenlernten, toben sich gern an der Einrichtung aus. Sie wissen nicht, dass der Kratzbaum oder die Kratzsäule dasteht, damit sie daran kratzen.

Abhilfe schaffen lässt sich damit, sie vor den Kratzbaum zu setzen und ihre vorderen Pfoten vorsichtig zu fassen und gegen den Sisal zu drücken. Leichtes herunterziehen der Pfoten, zeigt ihnen, dass das Kratzen am Sisal keine unangenehmen Folgen für sie hat. Mehrfach über mehrere Tage lässt sich dieses Kratzen mit der Katze üben. In vielen Fällen reicht es aus, ihnen einmal zu zeigen, wie es geht.

Um der Katze den neuen Kratzbaum oder die Kratzsäule näher zu bringen, kann sich das Einreiben der Sisalstämme mit Katzenminze als hilfreich erweisen. Viele Katzen lieben Katzenminze und verbinden sie mit positiven Erfahrungen. Sie erinnern sich an diesen Geruch, was den Effekt beim Eingewöhnen und Akzeptieren eines neuen Kratzmöbels erhöht.

Welche Vorteile hat das Aufstellen einer Kratzsäule?

Kratzsäulen bieten der Katze keine erhöhten Liegeflächen oder Schlafhäuser, sie dienen ausschließlich dem Kratzen und/oder Spielen der Katze.

Die Vorteile einer Kratzsäule liegen darin, dass:

  • sie sich in kleinen Ecken aufstellen lassen und wenig Platz benötigen.
  • es keine erhöhten Liegeflächen an oder auf ihnen gibt und bei mehreren Katzen keine von ihnen ihren Rang auf der Kratzsäule ausspielen kann.
  • die Wohnungseinrichtung weniger leidet, da mehrere Kratzsäulen in einer kleinen Wohnung ausreichend Platz finden.
  • verschiedene Kratzsäulen sich leicht an den Wänden befestigen lassen.

Kratzbaum oder Kratzsäule, was gefällt der Katze besser?

Insgesamt gesehen bieten Kratzsäulen im Vergleich zu Kratzbäumen wenig explizite Vorteile. Ein Kratzbaum stellt ein Kratzmöbel dar, dass den Tieren zusätzliche ermöglicht, sich auf ihm auszuruhen und auf ihm herumzutoben oder zu spielen.

Als reine Kratzmöglichkeit kann das Aufstellen mehrerer Kratzsäulen zum Schonen der Wohnungseinrichtung ausreichen. In vielen Fällen erweist sich dies, aus der Erfahrung heraus gesehen, als Trugschluss. Das ausschließliche Aufstellen von Kratzsäulen bietet den Katzen selbst mit integriertem Spielzeug wenig Anreiz zum Spielen, Springen und Klettern.

Katzen gehören zu den aktiven Wohnungstieren und ihr Jagdtrieb ist bis heute nicht erloschen. Sie wollen klettern, springen, rennen, toben und nach Spielzeug angeln. Ihnen reicht es nicht, ihre Krallen zu wetzen und ihre Düfte zu hinterlassen. Als reine Wohnungskatzen benötigen sie viel Bewegungsfreiheit und die Möglichkeit, ihre Energie abzubauen.

Das Aufstellen mehrerer Kratzbäume und das Anbringen von Kratzsäulen und Kratzbrettern an markanten Stellen, ermöglicht ihnen, sich zu entfalten und ihren Trieben nachzugeben. Das Spiel mit ihrem Dosenöffner und einer sogenannten Katzenangel, eine mechanische Maus oder Karussell mit Bällen hilft ihnen, ihre Energien abzubauen.

Ein Ersatz für den Kratzbaum kann eine Kratzsäule nicht darstellen. Kratzsäulen erfüllen die Anforderungen einer Katze nicht ausreichend.

Den richtigen Ort für Kratzsäulen finden

Das ausschließliche Aufstellen von Kratzsäulen stellt keinen adäquaten Ersatz zum Aufstellen von Kratzbäumen dar. Sie erfüllen die Ansprüche einer Katze und vor allen Dingen einer rein in der Wohnung gehaltenen Katze in keinster Weise.

Katzen benötigen mehr als eine Stelle zum Kratzen und Markieren. Sie müssen ihre Energien kanalisieren und ohne ausreichende Spielmöglichkeiten, die für sie aus klettern, springen, fangen und fortwerfen bestehen leiden zwangsläufig die Einrichtungsgegenstände der Wohnung.

Das Hineinklettern in die Gardinen, kratzen an Sofa und Schränken, in die Vorhänge springen und malträtieren des Teppichs zeigen, wie unausgelastet die Tiere sind. Auf Dauer gesehen leidet nicht nur die Wohnungseinrichtung unter der unausgelasteten Katze, sondern ebenfalls ihr Besitzer. Unausgelastete, unzufriedene Katzen neigen zu Aggressivität gegenüber dem Menschen, und/oder sie verzweifeln und leiden seelische Qualen. Eine depressive Katze erkrankt viel schneller als eine gesunde, ausgelastete Katze.

Wer eine Katze hält, trägt die Verantwortung für ihr Wohlergehen und ihre artgerechte Haltung. Um einer reinen Wohnungskatze eine weitgehend artgerechte Haltung zu ermöglichen ist zumindest ein Kratzbaum mit mehreren Liegeflächen und/oder Schlafhäusern aufzustellen. Kratzsäulen stellen keinen artgerechten Ersatz zum Kratzbaum dar.

Das gleichzeitige Aufstellen von Kratzbäumen und Kratzsäulen gibt dem Tier viel Raum zum Spielen, Ruhen und Toben. Diese Variante kommt der Artgerechtigkeit weit näher als das alleinige Aufstellen von Kratzsäulen.

Letzte Aktualisierung am 14.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert