Aktuelle Beiträge

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ich brauch unbedingt Hilfe...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich brauch unbedingt Hilfe...

    ....deswegen poltere ich einfach mal hier rein und leg auch gleich los.

    Ich bin 40 Jahre verheiratet und habe 2 Kinder. Die Große ist 21 Jahre, aus meiner ersten Ehe, lebt mit Ihrem Freund in einer eigenen Wohnung bei uns im Haus. Sie steht genau, wie ihr Freund, bereits voll im Berufsleben und geht ihrer Wege.

    Meine Kleine, mein kleines Sorgenkind, ist 6 Jahre und gerade in die Schule gekommen, eigentlich fast ein Einzelkind. Zuvor hat sie, seid Ihrem 2. Lebensjahr, die Kita besucht. Sie ist sehr aufgeweckt und anstrengend, gefühlte 100x Mama bis zum Frühstück kein Problem. Sie kann kaum stillsitzen und ist immer am schnattern. Auf Anraten des Kinderarztes waren wir letztes Jahr bei einer Kinderpsychologin um eine evt. ADHS abklären zu lassen. Dies bestätigte sich nicht, sie ist halt ein recht aufgewecktes und temperamentvolles und manchmal recht lautes Kind.

    Bereits in der Kita-Zeit kam sie immer heim und sagte "Keiner will mehr meine Freundin sein" und wenn man nachfragte kam raus das sie sich wegen Kleinigkeiten gestritten hatten und am nächsten Tag war wieder alles gut. Jetzt ist sie am Montag in die Schule gekommen und nun geht das selbe Spiel weiter. Vorgestern kam sie auch wieder heim und jammerte "Keiner ist mehr meine Freundin". Heute das selbe wieder "Keiner will mehr meine Freundin sein", als ich dies genauer hinterfragt habe, kam heraus das dies nur 1 Mädel gesagt hat. Wieso bezieht das immer auf alle? Bei noch genauerem Nachfragen kam raus, das sie beschuldigt wurde von den Mädels, das sie laut geschrien und gequickt hat, obwohl es anderes Mädchen war. Sie hat mir auch hoch und heilig geschworen, das sie es nicht war. Es gibt immer wieder solche Situationen. Das Schlimmste für mich war dann, als sie sagte "Alle hassen mich" und das mit 6 Jahren. wo ich nochmals nachfragte, wer das gesagt hat, sagt sie "Das denke ich" . Wieso rutscht sie in diese Opferrolle? Gut die Mädchen in ihrer Klasse, sind teilweise recht dominant, sie haben fast alle 2-3 Jahre ältere Geschwister und müssen sich da ja durchsetzen, was meine Kleine ja nicht muß oder das eine Mädchen scheint sich in den Mittelpunkt stellen zu wollen, da sie zu Hause nicht die Aufmerksamkeit bekommt. Ich weiß nicht mehr weiter. Sie bekommt von uns alle Aufmerksamkeit, wird total von uns geliebt und wir sagen ihr das auch immer wieder, wir loben sie wenn sie was besonders gut macht oder versucht, sie weiß das sie immer mit ihren Sorgen zu uns kommen kann.
    Ich weiß nicht mehr weiter, ich sitze hier schon den ganzen Nachmittag und heule mir die Augen aus und frag mich was ich falsch mache.

    Vielleicht könnt Ihr mir weiter helfen ich bin völlig ratlos

    Liebe Grüße Liebelei

    #2
    Das tut mir sehr leid.Vielleicht sucht deine Tochter sehr viel Aufmerksamkeit.Das ist oft bei Kindern so die sehr viel Temperament haben.
    Sie wollen immer auf sich Aufmerksam machen.Obwohl man ihnen genung Beachtung schenkt.Und das klappt am besten wenn sie Mitleid bekommen.Andere zappeln und hampeln unheimlich viel ,oder reden ganz viel.Ich denke das gehört alles zu Hyperaktivitätst. Ist deine Tochter ausgelastet in Sportvereinen oder so ?Oder sie hat etwas wenig Selbstbewusstsein und empfindet es wirklich so das alle gegen sie sind.Sollte das der Fall sein denke ich könnte sie auch in einem Verein ihr Selbstbewusstsein fördern.Das haben auch viele Kids mit Hyperaktivität.Ich würde mal versuchen für deien Tochter schöne Hobbys zu finden.Die ihr viel Spaß machen wo sie ihren Ausgleich findet.das stärkt sie sicher und sie muss dann nicht immer nach Zuwendung suchen.

    Kommentar


      #3
      Hallo Alina...

      danke erst mal für Deine nette Antwort. Sie ist auch eine die ständig umher hampelt und nicht still sitzen kann und mir Fusseln an die Ohren sabbelt . Sportverein ... ja den besucht sie 1x wtl. spielt sie Fußball und ist hinterher völlig kaputt. Ansonsten besucht sie jeden Tag nach der Schule noch den Hort, wo alle gemeinsam essen, eine Ruhezeit einlegen, Hausaufgaben machen und sich danach noch 1 Stunde austoben können mit den anderen Kids. Gegen 15.45 Uhr kommt sie heim, dann trinken wir Kaffee und sie ihre Milch und wir reden über den Tag. Danach wird der Schulranzen gerichtet für den nächsten Tag evt. Hausaufgaben gemacht und sie hat bis zum Abend noch Spielzeit oder sie geht 1x wtl zum Fußball und 1x wtl. in die Schülermesse. Mit einem weiteren Hobby wollten wir erst in einem halben Jahr anfangen, weil sie sich doch erst mal in den Schulalltag einleben soll. Dann möchte sie gern ein Instrument erlernen, was dann im Hort auch angeboten wird. Dort kommt jeden Tag die Musikschule, aber erst für die 1. Klasse ab dem 2. Schulhalbjahr.
      Selbstbewusstsein ... hmmm...ich denke ich tue alles schon dafür, achte dabei sehr auf das Verhalten wie ich mit ihr umgehe ...loben, ich lasse sie viel selbst machen und und... Sie bekommt eigentlich jede Zuwendung von uns...

      Kommentar


        #4
        Was sagt denn der Lehrer dazu? Red vielleicht mal mit dem, der müsste doch einen Blick dafür haben, welche Rolle das Kind in der Klassengemeinschaft hat. Und vielleicht kann er etwas intervinieren, oder dir einen Tipp geben.

        Zum "Auspowern" sind prinzipiell alle Sporthobbys gut. Bei meiner Großen in der Klasse hatten sie einen Jugen mit ADHS, in sehr starker Form. Er war jeden Tag für 3 (!!) Stunden beim Eiskunstlauf bzw. Turnen. So konnte er ganz ohne Medikamente (aber natürlich trotzdem unter ärztlicher Kontrolle) am regulären Unterricht ohne Einschränkungen teilnehmen. Wenn dein Kind Probleme hat, sich in der Gruppe einzufinden, ist vielleicht ein Mannschaftssport gut. Das zeigt dem Kind, wie man im Team "arbeitet", und umgekehrt auch, dass auch Spannungen mit einzelnen Teamkollegen nicht gleich den Weltuntergang bedeuten.

        Was du konkret machen kannst: Frag mal, welches Kind aus der Klasse am ehesten als Freund (oder Freundin) in Frage kommt und ladet das Kind nach der Schule mal ein. Solange die Kids noch so klein sind, und die Eltern alle Termine verwalten, kann man da noch ein bisschen steuern und mithelfen..

        Kommentar


          #5
          Vielleicht will sie noch mehr Aufmerksamkeit - mehr als mehr ist doch immer besser - geht mir auch so!
          Bei meiner Tochter ist es nämlich manchmal so...
          Hat sie in der Klasse eine Freundin, die sie wirklich mag? Es sollte nichts von den Eltern arrangiertes sein - sondern echte Sympathie.
          Dann mit dem Kind und manchmal gemeinsam mit dessen Eltern die Freizeitaktivitäten und/oder Freizeit verbringen, am besten öfter - aber das muss wirklich passen - auch mit den Eltern des Kindes. Das stärkt in der Klasse glaube ich, wenn man so einen guten Freund hat. Aber besser als 1 Freund sind 2 oder mehr!!! Deshalb coole Partys zu Hause schmeissen. Das hilft auch beim Ansehen in der Klasse...

          Kommentar


            #6
            Genau, das positive und die Freundschaften verstärken ist gut. Dann verlieren die negativen Erlebnisse mehr und mehr an Gewicht !

            Kommentar


              #7
              Die richtigen Kräfte richtig behandeln

              Die entscheidenden Lebenskräfte liegen im UNBEWUSSTEN - nicht im bewussten Verstand.
              Mit ihnen kannst Du ungestört 1:1 reden, wenn dein Kind schläft.
              Beispiele zur "Schlafsuggestion" findest du im Coué Brief 9.
              Da kannst du die Kräfte stärken, entlasten, neu auf ihre gute Entwicklung ausrichten und einen klaren Auftrag bdafür geben.
              Jeden Abend ein paar Minuten für ein gutes Gespräöch mit den tatsächlich zuständigen Kräften.
              Damit deine Wirkung ruhig und konzentriert ist, kannst du dich selbst mit Coués Autosuggestion stärken und auf den Erfolg ausrichten.
              Ich freue mich auf Euren Erfolg.
              Franz Josef Neffe

              Kommentar

              Auch diese Artikel könnten dich interessieren:

              Ähnliche Beiträge

              Einklappen

              Aktuelle Beträge

              Einklappen

              Lädt...
              X