Aktuelle Beiträge

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eure Erfahrungen mit eigenem Stand auf Messe?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schnullimaus
    antwortet
    das ist ja eine coole möglichkeit. so wie es dein bekannter gemacht hat ist es ja perfekt organisiert, wenn man nur wenig zeit zur verfügung hat. also war er für einen tag vorort dort und hat er dann auch noch digital was angesehen, verstehe ich das richtig? eine andere möglichkeit von solch digitalisierten messeständen ist es ja auch, leute via videochat dazuzuholen, die dinge vorstellen/erklären. auch tutorials für bestimmte programme/geräte/etc. sind dann leicht möglich. kommt auch immer darauf an, um welche branche es sich handelt. aber es ist sicherlich eine praktische angelegenheit, die viele vorteile und vereinfachungen mit sich bring. bei der ausklügelung der ideen ist unterstützung natürlich hilfreich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • apache
    antwortet
    Gern geschehen! Und genau ja, es handelt sich um eine Art Kreuzung. In diesem Fall eben aus einer Messe vor Ort und einer digitalen Messe. Ich kenne jemanden, der außer halt im Vorjahr zu einer Messe nach Mailand geflogen ist. Vormittags hin und abends retour, dadurch hat er sich ausschließlich einen Tag freinehmen müssen und hat ebenso bei den Verpflegungskosten gespart. Für ihn und für andere, die eine weitere Anreise sind hybride Messen praktisch. Außerdem haben viele überhaupt nicht die Möglichkeit, eine Messe vor Ort zu besuchen. Und so kann man sie unter anderem auch von anderen Kontinenten „besuchen“.






    Einen Kommentar schreiben:


  • schnullimaus
    antwortet
    ah okay, danke für die erklärung! hybrid kenne ich bisher im zusammenhang mit hybrid-fahrzeugen: die können ja sowohl elektrisch, als auch mit treibstoff betrieben werden. also auch eine art kreuzung, oder? für messen wäre diese art und weise der kombination ja eigentlich nur von vorteil. so könnten ja mehr leute teilnehmen. oder an einem tag vor ort und am anderen tag noch einmal virtuell.

    Einen Kommentar schreiben:


  • apache
    antwortet
    Das Substantiv Hybrid ist ein griechischstämmiger Begriff und das dazugehörige Adjektiv bezieht sich auf etwas, das gebündelt, gekreuzt oder gemischt ist. Im Zusammenhang mit Messen und mit Messeständen bedeutet das, dass man mit den potenziellen Geschäftspartnern, Kunden usw. sowohl vor Ort als auch mittels Internet kommunizieren kann.






    Einen Kommentar schreiben:


  • schnullimaus
    antwortet
    danke! mich freut es auch, dass sie mit der planung so gut vorankommen, da sind sie bei syma anscheinend wirklich in guten händen. was meinst du denn mit hybride möglichkeiten?

    Einen Kommentar schreiben:


  • apache
    antwortet
    Ich freue mich, dass die Planungen bislang offensichtlich gut laufen. Natürlich umso mehr nach den letzten mehr als anderthalb Jahren. Wobei ich gerade erst in dieser Woche von hybriden Möglichkeiten gelesen habe. Das ist wieder ein Beispiel für die Tatsache, dass diese Monate auch Gutes gebracht haben. Und ja, das Lagern ist möglich bzw. generell dank des Baukasten-Systems ein leichtes Unterfangen.






    Einen Kommentar schreiben:


  • schnullimaus
    antwortet
    ja das siehst du richtig, das ist dir tatsächlich gelungen. also für sie passt soweit alles mit der planung, ich bin schon sehr gespannt, wie es bei der messe läuft, aber da bin ich zuversichtlich, dass es ein schönes erlebnis sein wird, dort auszustellen. und vor allem sollen sie die nachwirkungen zu spüren bekommen ihr vorhaben verwirklichen, ihr geschäft auszubauen. wiederverwertung ist ein guter punkt, denn ich könnte mir vorstellen, dass sie irgendwann erneut wo ausstellen, wenn alles nach plan läuft. weißt du, ob die teile dann bei der baufirma eingelagert werden können?

    Einen Kommentar schreiben:


  • apache
    antwortet
    Gern geschehen! Ich freue mich immer, wenn ich mit Hinweisen und Ratschlägen weiterhelfen kann. Und offensichtlich ist mir das auch mit deiner Freundin und ihrem Mann gelungen. So weit ich weiß, funktioniert es dank dieses Baukasten-Systems von Haus aus immer relativ zügig und möglicherweise habt ihr überdies ein gutes Timing erwischt. Ein solcher Stand ist für die erste Messe generell eine passende Idee und professionell sieht er ja trotzdem aus. Im Nachhinein sind immer noch Adaptierungen, Wiederverwertungen usw. möglich.






    Einen Kommentar schreiben:


  • schnullimaus
    antwortet
    ist auf alle fälle mal gut zu wissen, dass man sich käseplatten auch einfach im supermarkt vorbereiten lassen kann. gerade wenn ich gäste habe, die ich mit etwas besonderem bekoche, wobei ich eh schon viel zu tun habe, würde mir dadurch dann schon auch viel arbeit abgenommen werden. ja, wie du sagst, du den besonderen anlässen hat man ja sowieso schon so viel um die ohren, da ist eine fertige platte eine enorme entlastung. zudem sieht es ja einfach viel hübscher aus, wenn das professionell arrangiert wird. also danke für den tipp.
    inzwischen hat der termin mit der messebaufirma ja schon stattgefunden und es wurde alles wichtige mal besprochen, also meine freundin fühlt sich gut aufgehoben, sie kann sich jederzeit melden, wenn ihr was einfällt und zudem wurde ihr und ihrem mann versichert, dass sie noch mehr als genug zeit hätten und sie gerne noch ideen sammeln könnten. aber im grunde haben sie ja bei ihrer ersten messe noch nicht ganz so was ausgefallenes vor, sie brauchen einfach einen stand, ihr logo, platz für ein paar schaufensterpuppen und kleiderstanden. zudem wollen sie eine kleine ecke als umkleide machen. eventuell wollen sie noch 1-2 models engagieren, die ihre kleidung repräsentieren, das ist allerdings unabhängig vom design des standes.

    Einen Kommentar schreiben:


  • apache
    antwortet
    Ja, wir könnten es prinzipiell genauso angehen. Bei uns ist es jedoch so, dass wir eigentlich ausschließen zu den Feiertagen auf Käseplatten zurückgreifen. Und dann wünschen wir uns zu diesen Anlässen besonders schöne Platten. Außerdem hat man speziell zu normalen Zeiten vor allem rund um die Weihnachtsfeiertage dermaßen viel um die Ohren, dass sich das nur schwer ausgeht. Und melde dich einfach, wenn du Neuigkeiten hast.







    Einen Kommentar schreiben:


  • schnullimaus
    antwortet
    ja, käse ist nicht so heikel, wenn man jetzt keinen speziellen möchte, dessen aussehen auch eine rolle spielt. interessant zu wissen, dass käseplatten auch online bestellt werden können. ich fühle mich irgendwie weltfremd, dass ich das alles gar nicht weiß haha. ich mache meine käseplatten eigentlich immer selber, also ich kaufe verschiedenen käse, richte den irgendwie an mit weintrauben und verschiedenen fruchtsaucen. sieht dann natürlich nicht so schön aus wie im restaurant. danke, ich werde dir eine rückmeldung geben, sobald der termin vorbei ist und ich weiteres von meiner freundin erfahren habe. morgen findet er schon statt, also kann es nichtmehr all zu lange dauern, bis ich mich wieder melde.

    Einen Kommentar schreiben:


  • apache
    antwortet
    Alles klar, wenn du Vegetarierin bist, dann erübrigt sich das bei dir zumindest einmal mit den Fleisch- und Wurstprodukten von Haus aus. Käse hat weitgehend generell eine eindeutig längere Haltbarkeit und von daher sind wir in diesem Zusammenhang ebenfalls beruhigter. Käseplatten kann man soweit ich weiß ich seit einigen Jahren auch online bestellen. Früher musste man immer diesen Zettel abgeben, jetzt funktioniert es auch im Netz. Der Käse ist da nun einmal aufgeschnitten, dementsprechend muss er früher verzehrt werden. Grundsätzlich sollte es aber gut passen. Dann wünsche ich deiner Freundin viel Erfolg für den Termin und ich würde mich diesbezüglich über eine Rückmeldung freuen.







    Einen Kommentar schreiben:


  • schnullimaus
    antwortet
    ja, das kann ich verstehen. dadurch, dass ich kein fleisch esse, erübrigt sich das bei mir, aber da sollte man natürlich schauen, dass es schön und genießbar aussieht. zudem sollte es ja auch gut schmecken. bei käse ists bei mir nicht so genau, da kaufe ich immer denselben von der selben marke. also mozzarella, manchmal feta und manchmal gouda. wenns was besonderes sein soll für eine käseplatte oder ähnliches würde ich wahrscheinlich auch eher persönlich hingehen, wüsste nicht, ob ich das via click and collect machen würde. kommt aber selten vor, dass ich das brauche. der termin ist kommende woche, soweit ich weiß am dienstag, wenn ich mich nicht irre. werde sie dann bei gelegenheit fragen, wie es gelaufen ist, bin selbst schon gespannt, was sie berichten wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • apache
    antwortet
    Also ich bin ehrlich gesagt auch bei Fleisch, Wurst und Käse besonders vorsichtig. Bei Tiefkühlprodukten war ich anfangs nicht so überzeugt, dann habe ich es probiert und es hat gut funktioniert. Doch Tiefkühlprodukte halten prinzipiell länger und da ist das was anders, natürlich sofern der Transport passt. Bezüglich eures Anliegens freue ich mich, dass der Erstkontakt schon einmal gut verlaufen ist. Wann hat sie den Termin?






    Einen Kommentar schreiben:


  • schnullimaus
    antwortet
    ah, das klingt gut ich kenne das click and collect system ja erst seit der pandemie, aber ich werde es auf alle fälle beibehalten bei manchen sachen. praktisch ist es schon. obwohl ich auch sagen muss, dass ich ab und zu ganz gerne vor ort ein wenig durchschaue, was es so gibt. wie du sagst, manche produkte suchen sich besser vor ort aus. gerade bei obst/gemüse oder brot/gebäck bin ich pingelig. und ja, meine freundin hat sich inzwischen mit der firma in verbindung gesetzt und hat schon mal einen netten eindruck. ein ersttermin ist bereits vereinbart. ihr wurde bereits der druck genommen, denn sie hat noch mehr als genug zeit. trotzdem freut sie sich schon auf den termin, bei dem sie ihre ideen besprechen kann.

    Einen Kommentar schreiben:

Auch diese Artikel könnten dich interessieren:

Ähnliche Beiträge

Einklappen

Aktuelle Beträge

Einklappen

Lädt...
X