Aktuelle Beiträge

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Patchwork-Drama... bitte um Hilfe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Patchwork-Drama... bitte um Hilfe

    Hallo liebes Forum!

    Ich bin Stiefmama einer entzückenden 4jährigen Dame, die von meinem Mann und mir heiß geliebt wird. Seine Ex und er haben gemeinsame Obsorge vereinbart, und dass Michaela 50% der Zeit bei uns verbringt. Das könnte alles hervorragend funktionieren, wären da nicht regelmäßige Dramen seitens der Ex.

    Sie möchte gerne kontrollieren was Michaela trägt, was sie sich im Fernsehen ansieht, wen wir treffen wenn sie bei uns ist, was wir ihr zum Geburtstag schenken, usw. Und sobald etwas nur geringfügig von ihren Vorstellungen abweicht, kommen üble Beschimpfungen und "Sanktionen". Z.B. dass sie uns nicht mitteilt wann wir mit Michaela auf Urlaub fahren können, dass sie Michaela zum vereinbarten Zeitpunkt einfach nicht an uns übergibt, dass sie für 3 Monate den Kontakt mit uns völlig abbricht und jegliche Kommunikation nur über ihre Eltern laufen lässt. Etc.
    Manchmal ruft sie an und beginnt ins Telefon zu schreien "du egoistisches A***loch", einfach nur weil wir ein Fest mit Michaela anders gestaltet haben als sie das offensichtlich wollte (wobei sie ihre Wünsche vorher nicht bekannt gibt, aber sie beschwert sich nachher lautstark). Jegliche Kommunikation mit ihr ist äußerst schwierig.

    Mein Mann war mit ihr gemeinsam schon beim Jugendamt um die Situation zu verbessern und auch bei ihrem Therapeuten. In beiden Fällen sind die Gespräche so abgelaufen, dass sie ihn nur wegen diverser Kleinigkeiten beschimpft hat, und zu weinen begonnen hat weil er Michaela z.B. erlaubt Farben anzuziehen, die scheinbar nicht zusammenpassen.
    Das Jugendamt meinte nur, dass wenn wir das nicht auf die Reihe kriegen, wir eine gerichtliche Einigung des Sorgerechts anfordern müssen. Was wir eigentlich gerne vermeiden würden, da wir Michaela dann vielleicht nicht mehr so oft sehen könnten. Leider sind Väter ja bei der Regelung des Sorgerechts noch immer stark benachteiligt. Das merkt man auch an der Reaktion des Jugendamtes: würde mein Mann Michaela einfach nicht "rausrücken" zum vereinbarten Zeitpunkt, wäre Feuer am Dach. Und wahrscheinlich die Polizei vor der Tür. Aber seine Ex darf sowas problemlos, denn sie ist "die Mutter".

    Mittlerweile sind wir sehr verzweifelt. Diese täglichen Streitereien, die ewige Unsicherheit was wir "dürfen", die Unplanbarkeit von Aktivitäten, die regelmäßigen Schimpftiraden, dieses "sag ich dir nicht" als Standardantwort auf viele wichtige Fragen... es ist einfach nur mühsam.
    Mein Mann ist der beste und bemühteste Papa, den es gibt. Ganz ehrlich. Er übernimmt alle Fahrten, er überlegt sich tolle Freizeitprogramme für seine Tochter, übt mit ihr Zahlen und Buchstaben, ist unglaublich geduldig und liebevoll, usw. Es gibt echt keinen Anlass zur Beschwerde.

    Die Ex meines Mannes ist arbeitslos und hat keine Beziehung, d.h. wir gehen davon aus, dass sie vor allem während des Lockdowns recht frustriert und wahrscheinlich auch gelangweilt war. Sowohl mein Mann als auch ich haben immer wieder klärende Gespräche mit ihr geführt, versucht Dinge zu aufzuarbeiten, zu beschwichtigen, klare Regelungen für alles zu finden, etc. Aber die Attacken werden nicht weniger. Mittlerweile kann ich´s mir nicht mehr anders erklären als dass sie einfach streiten will. Hat irgendjemand einen Tipp?

    War jemand in einer ähnlichen Situation? Wie habt ihr es geklärt? Bleibt wirklich nur das Gericht?
    Und gibt es sonst noch eine Stelle, die helfen könnte? Wie gesagt: die beim Jugendamt waren recht freundlich, aber wollten sich im Wesentlichen nicht einmischen.

    Wir wollen ja eigentlich nur in Frieden leben und der Kleinen ein möglichst entspanntes Umfeld bieten. Sie merkt natürlich auch, dass permanent Drama ist. Seit die Situation so eskaliert (also seit die Ex ihren Job und ihre neue Beziehung gleichzeitig aufgegeben hat), hat auch der Kindergarten gesagt, dass Michaela immer verschlossener und zurückgezogener wird.
    Also es ist extrem belastend für uns alle, und wir wollen/können nicht die nächsten 8-12 Jahre so weitermachen...

    Bin für alle Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte etc. sehr dankbar.

    Liebe Grüße
    Sabine

Auch diese Artikel könnten dich interessieren:

Ähnliche Beiträge

Einklappen

Aktuelle Beträge

Einklappen

Lädt...
X