Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fachbereich Hilfe mein Kind kommt zuhause/korrekturlesen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fachbereich Hilfe mein Kind kommt zuhause/korrekturlesen

    Hilfe mein Kind kommt ungeplant zuhause auf die Welt

    Für die meisten Schwangere ein Horror Zenarium- Allein zuhause, Wehen setzten ein und schafft es nicht mehr ins Krankenhaus. Man muss sein Kind allein gebären, im besten Fall noch mit dem Patner/Mann- was tun?

    Im Normalfall hat man genügend Zeit, vom Beginn der Geburtswehen bis zur wircklichen Geburt. Sollten die Wehen aber plötzlich alle halben minuten kommen, oder sogar schon die Presswehen eingesetzt haben steht die Geburt kurz bevor.

    Sollte dies noch Zuhause sein begeben Sie sich am besten ins Badezimmer oder an einen anderen Ort der leicht zu reinigen ist- Eine Geburt ist keine Saubere Angelegenheit.

    WICHTIG- Wenn sie einen Druck verspüren als müssten sie auf die Toilette, gehen Sie nicht- Im normalfall ist es der Kopf Ihres Kindes der nach unten drückt und raus will. Und gerade auf einer Toilette ist das Verletzungsrisiko für Ihr Kind sehr Hoch.

    Versuchen sie eine Position zu finden wo so wenig Abstand zum Boden ist wie möglich, bzw halten Sie selbst/anwesende Person bei der Geburt das Köpfchen.

    Eine Geburt ist blutig, lassen Sie sich nicht von der Menge beunruhigen, vermischt mit dem Fruchtwasser sieht es mehr aus als es im Endefekt ist.

    Legen Sie sich ihr Kind nach der Geburt auf die Brust und Halten es mit Handtuch/Decke warm. Wenn Sie wissen das gleich jemand kommt, dann brauchen sie nicht abzunabeln. Wenn Sie es aber tun, dann warten sie 2-3 Minuten bis die Nabelschnur auspulsiert hat. Binden sie dann die Nabelschnur 2x mit ein paar cm abstand, in ca 10-15 cm von ihrem Kind ab, und durchtrennen Sie sie dann dazwischen.

    Bis zur Nachgeburt kann fast eine Stunde oder nur ein paar Minuten vergehen. Fals Sie schon da ist, und Sie ins Krankenhaus fahren, machen Sie die Sanitäter darauf aufmerksam das sie mitgenommen wird zur Nachuntersuchung.


    (bitte um korrekturlesen bzw verbesserung anregung weitere sachen)

  • #2
    Re: Fachbereich Hilfe mein Kind kommt zuhause/korrekturlesen

    Hilfe, mein Kind kommt ungeplant zuhause auf die Welt

    Für die meisten Schwangeren ein Horror Szenario - Allein zuhause, Wehen setzen ein und man schafft es nicht mehr ins Krankenhaus. Man muss sein Kind allein gebären, im besten Fall noch mit dem Partner/Mann - was tun?

    Im Normalfall hat man genügend Zeit, vom Beginn der Geburtswehen bis zur wirklichen Geburt. Sollten die Wehen aber plötzlich alle halben Minuten kommen, oder sogar schon die Presswehen eingesetzt haben, steht die Geburt kurz bevor.

    Sollte dies noch zuhause sein, begeben Sie sich am besten ins Badezimmer oder an einen anderen Ort, der leicht zu reinigen ist - Eine Geburt ist keine saubere Angelegenheit.

    WICHTIG - Wenn Sie einen Druck verspüren, als müssten Sie auf die Toilette, gehen Sie nicht - Im Normalfall ist es der Kopf Ihres Kindes, der nach unten drückt und raus will. Und gerade auf einer Toilette ist das Verletzungsrisiko für Ihr Kind sehr hoch.

    Versuchen Sie, eine Position zu finden, wo so wenig Abstand zum Boden ist wie möglich, bzw. halten Sie selbst/anwesende Person bei der Geburt das Köpfchen.

    Eine Geburt ist blutig, lassen Sie sich nicht von der Menge beunruhigen, vermischt mit dem Fruchtwasser sieht es mehr aus, als es im Endeffekt ist.

    Legen Sie sich ihr Kind nach der Geburt auf die Brust und halten es mit Handtuch/Decke warm. Wenn Sie wissen, dass gleich jemand kommt, dann brauchen Sie nicht abzunabeln. Wenn Sie es aber tun, dann warten sie 2-3 Minuten, bis die Nabelschnur auspulsiert hat. Binden Sie dann die Nabelschnur 2x mit ein paar cm Abstand, in ca 10-15 cm von Ihrem Kind ab und durchtrennen Sie sie dann dazwischen.

    Bis zur Nachgeburt kann fast eine Stunde oder nur ein paar Minuten vergehen. Falls Sie schon da ist, und Sie ins Krankenhaus fahren, machen Sie die Sanitäter darauf aufmerksam, dass sie zur Nachuntersuchung mitgenommen wird.

    Kommentar


    • #3
      Re: Fachbereich Hilfe mein Kind kommt zuhause/korrekturlesen

      Super Idee!

      Ein paar Sachen, die mir aufgefallen sind:
      • Das Auspulsieren der NS dauert länger, meistens so 10-20 Minuten! dann ist die Nabelschnur weiß und schlaff. [/*:m:2bdf7faw]
      • Die optimalste Geburtsposition zuhause ist im Vierfüßler, am Besten sogar in der warmen Badewanne. Da ist das verletzungsrisiko für Mutter und Kind am geringsten.[/*:m:2bdf7faw]
      • Wenn das Kind da ist und es Mutter und Kind gut ist, keine Sichbaren Verletzungen vorhanden sind, wäre es eine Überlegeung gar nicht mit ins KH zu fahren. Die Erstuntersuchung kann ja gerne der Notarzt machen (der meistens mitgeschickt wird) und dann kann man entspannt zuhause bleiben. Vielleicht hat man ja schon eine eignen Hebamme und die kommt sicher gerne vorbei [/*:m:2bdf7faw]
      • Wenn man trotzdem ins KH fahren möchte, würde ich mal das erste Bonding abwarten, also in Ruhe die auf die Plazenta warten, Stillen, kuscheln, genießen. Es ist immer noch genug Zeit um ins KH zu kommen! Diesen ersten Moment hat man nur einmal im Leben und den sollte man genießen [/*:m:2bdf7faw]

      Kommentar


      • #4
        Re: Fachbereich Hilfe mein Kind kommt zuhause/korrekturlesen

        - bei der nabelschnur werd ich nochmal googeln, mir wurde gesagt 2-3 min reichen.
        - Ich bin mal davon ausgegangen das man keine zeit mehr fürs warm baden hat^^ aber ja stimmt das wäre die beste sache

        danke mehrern leuten fällt dann meist immer noch iwas ein auf was man selber grad nicht gedacht hat.

        lg

        Kommentar


        • #5
          Re: Fachbereich Hilfe mein Kind kommt zuhause/korrekturlesen

          Super geschrieben

          LG


          Zitat von Sura
          Hilfe mein Kind kommt ungeplant zuhause auf die Welt



          Sollte dies noch Zuhause sein begeben Sie sich am besten ins Badezimmer oder an einen anderen Ort der leicht zu reinigen ist- Eine Geburt ist keine Saubere Angelegenheit.
          Das würde ich ein bisschen anders schreiben ...
          "Sollte dies noch Zuhause sein legen sie ein paar Handtücher oder saugfeste Unterlagen auf, weil sie auch ca 1L Fruchtwasser verlieren werden."
          Sonst fürchten sie die Mamas vielleicht


          Versuchen sie eine Position zu finden wo so wenig Abstand zum Boden ist wie möglich, bzw halten Sie selbst/anwesende Person bei der Geburt das Köpfchen.
          Da würde ich noch ergänzen, dass die Frauen wenn möglich nicht liegen sollen, weil im Liegen der Damm am ehesten reisst.


          Eine Geburt ist blutig, lassen Sie sich nicht von der Menge beunruhigen, vermischt mit dem Fruchtwasser sieht es mehr aus als es im Endefekt ist.
          Richtig blutig wird es -was ich weiss- erst nach dem die Plazenta da ist. Vorher reissen -wenn überhaupt- nur kleine Gefässe wenn der Mumu aufgeht und vll der Damm. Ich würd glaub ich schreiben...
          "Wenn die Plazenta da ist, setzt auch gleich der Wochenfluss ein. Lassen Sie sich nicht von der Menge beunruhigen, vermischt mit anderen Körperflussigkeiten sieht es mehr aus als es im Endeffekt ist."



          Legen Sie sich ihr Kind nach der Geburt auf die nackte Brust und Halten es mit Handtuch/Decke warm. Wenn Sie wissen das gleich jemand kommt, dann brauchen sie nicht abzunabeln. Wenn Sie es aber tun, dann warten sie 2-3 Minuten bis die Nabelschnur auspulsiert hat. Binden sie dann die Nabelschnur 2x mit ein paar cm abstand, in ca 10-15 cm von ihrem Kind ab, und durchtrennen Sie sie dann dazwischen.

          Bis zur Nachgeburt kann fast eine Stunde oder nur ein paar Minuten vergehen. Fals Sie schon da ist, und Sie ins Krankenhaus fahren, machen Sie die Sanitäter darauf aufmerksam das sie mitgenommen wird zur Nachuntersuchung.

          Da könnte man noch dazuschreiben, dass die Nachgeburt eher kommt, wenn das Kind bald gestillt wird.



          (bitte um korrekturlesen bzw verbesserung anregung weitere sachen)

          Kommentar


          • #6
            Re: Fachbereich Hilfe mein Kind kommt zuhause/korrekturlesen

            vielen dank

            Eine Geburt ist blutig, lassen Sie sich nicht von der Menge beunruhigen, vermischt mit dem Fruchtwasser sieht es mehr aus als es im Endefekt ist.
            Richtig blutig wird es -was ich weiss- erst nach dem die Plazenta da ist. Vorher reissen -wenn überhaupt- nur kleine Gefässe wenn der Mumu aufgeht und vll der Damm. Ich würd glaub ich schreiben...
            "Wenn die Plazenta da ist, setzt auch gleich der Wochenfluss ein. Lassen Sie sich nicht von der Menge beunruhigen, vermischt mit anderen Körperflussigkeiten sieht es mehr aus als es im Endeffekt ist."


            Ich habe meine geburt ja damals gesehen im lift- und war erschreckt über das viele blut- den es war blutig obwohl ich nicht gerissen bin und die nachbgeburt noch drinnen war.

            Kommentar


            • #7
              Re: Fachbereich Hilfe mein Kind kommt zuhause/korrekturlesen

              Zitat von Sura
              - bei der nabelschnur werd ich nochmal googeln, mir wurde gesagt 2-3 min reichen.
              - Ich bin mal davon ausgegangen das man keine zeit mehr fürs warm baden hat^^ aber ja stimmt das wäre die beste sache

              danke mehrern leuten fällt dann meist immer noch iwas ein auf was man selber grad nicht gedacht hat.

              lg
              Man muss die Nabelschnur auch gar nicht durchschneiden. Das nennt man dann Lotusgeburt. Da trägt die Mama in den ersten Tagen das Baby mit der Plazenta umher, bis die Nabelschnur von selber abgeht.
              Meins wäre es nicht, aber interessant ist es schon, dass man sich keinen Stress machen muss.

              Kommentar


              • #8
                Re: Fachbereich Hilfe mein Kind kommt zuhause/korrekturlesen

                Zitat von Sura
                vielen dank

                Eine Geburt ist blutig, lassen Sie sich nicht von der Menge beunruhigen, vermischt mit dem Fruchtwasser sieht es mehr aus als es im Endefekt ist.
                Richtig blutig wird es -was ich weiss- erst nach dem die Plazenta da ist. Vorher reissen -wenn überhaupt- nur kleine Gefässe wenn der Mumu aufgeht und vll der Damm. Ich würd glaub ich schreiben...
                "Wenn die Plazenta da ist, setzt auch gleich der Wochenfluss ein. Lassen Sie sich nicht von der Menge beunruhigen, vermischt mit anderen Körperflussigkeiten sieht es mehr aus als es im Endeffekt ist."


                Ich habe meine geburt ja damals gesehen im lift- und war erschreckt über das viele blut- den es war blutig obwohl ich nicht gerissen bin und die nachbgeburt noch drinnen war.
                Echt? Das wusste ich nicht.
                Ich hab aber auch nur die Eröffnungswehen mitbekommen (bis 9cm) und das war bei mir gar nicht blutig.

                Kommentar


                • #9
                  Re: Fachbereich Hilfe mein Kind kommt zuhause/korrekturlesen

                  Zitat von DaniHu


                  Die Erstuntersuchung kann ja gerne der Notarzt machen (der meistens mitgeschickt wird) und dann kann man entspannt zuhause bleiben.
                  In Ö kommt zu einer normalen Entbindung kein Notarzt. Da kommen nur wir Rettungssanis. Nur wenn ein Notfall eintritt -Handvorfall,... oder im Muki-Pass Plazenta Praevia,... müssen wir ihn nachfordern.
                  Einzig bei einer starken Blutung kann der Notarzt was machen - Medis geben. Vorgefallene Kindsteile zurückgeben oder gar einen Kaiserschnitt durchführen kann er vor Ort nicht. Da heisst es schnell ab ins KH (ist in meinen 5 Jahren im Rettungsdienst noch nie vorgekommen-auch nicht bei Kollegen und wir sind doch ca 300 Leute in ganz Linz)
                  Die sogenannte Sturzgeburten sind immer quietsch fidel gewesen.

                  Das Baby wird nach dem APGAR Schema Untersucht und bei bedarf wiederbelebt (war beim ASB Linz in der Zeit wo ich dabei bin auch noch nie der Fall)
                  Untersuchen können die Rettungssanis bei der Mama nichts, nur mitnehmen, aber die Rettungsautos haben ehrlich gesagt keine ausreichenden Schutzmöglichkeiten um das Baby anzugurten. Dh die Mama kommt auf die Trage und wird angegurtet. Das Baby legt man auf die Mama drauf. Gurte für das Baby gibt es nicht.
                  Man könnte das Baby höchstens im Maxi Cosi anschnallen und da ist die Überlegung, ob es nicht sogar besser wäre selber mit dem PKW zu fahren. -Weil es für die Eltern und das Baby stressfreier ist. Vorausgesetzt natürlich, dass es Mama und Baby gut geht.

                  Meiner Meinung nach wäre es das beste wenn man sich schon in der Schwangerschaft eine Kassenhebamme sucht. - Die sind kostenlos! Auch wenn diese keine Hausgeburten macht, müsste sie glaub ich schon in so einem Fall die Erstuntersuchung daheim machen. Eine Hebamme könnte einen eventuellen Dammriss auch gleich vor Ort nähen, was wir oder der Notarzt auch nicht machen.

                  Kommentar

                  aehnliche adsense

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X