Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zweites Kind???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zweites Kind???

    Hallo!

    Ich bin neu hier und schon schreib ich was
    und brauch Raaaaaaaat


    Kurze Vorstellung:
    2009 kam unsere Maus zu Welt - ein absolutes Wunschkind. Alles bißchen anstrengend, da wir so nicht wirklich wen zum Aufpassen haben (Großeltern zB). Mittlerweile haben wir eine Babysitterin, die kommt wenn wir mal alleine was machen möchten oder müssen. Kommt eh nicht allzu oft vor, wir nehmen unsre Maus fast überall mit hin.
    Seit Februar arbeite ich wieder, halbtags. Kindergarten wo Maus hingeht ist zu Fuß keine drei Minuten von meinem Büro entfernt. Das ist sehr praktisch. Frei nehmen oder Pflegeurlaub ist überhaupt kein Problem.

    Nun keimt in mir wieder der Kinderwunsch auf. Der 'Grund' dafür ist mir aber nicht ganz klar
    Was mir dabei am öftesten ins Kopferl kommt - unsre Maus soll mal nicht alleine sein.
    Bin ein leicht gebranntes Kind, was Schicksalsschläge angeht. Und da denk ich mir, Maus soll mal nicht alleine sein in dem Fall das was passiert.

    Aber ist das alleine schon Grund genug für ein zweites Kind?

    Ich liebe meine Kleine über alles. Ihre Entwicklung mitzuerleben war wunderbar, alles einfach ein Wunder. Das erste Lächeln, der erste Schritt - einfach alles. Das nochmal miterleben zu dürfen, wär .

    Aber es ist auch so, dass jetzt nach drei Jahren alles wieder etwas einfacher wird. Durchschlafen tut sie schon lange. Teilweise ist sie sehr selbstständig. Und es gibt für meinen Mann und ich mich - vorausgesetzt die Babysitterin hat Zeit - auch mal wieder kinderlose Zeit.

    Von der Arbeit her wär's mir völlig egal, wenn ich nicht mehr hin müsste. Mein neues Aufgabengebiet gefällt mir absolut nicht, komm nicht wirklich klar damit, bin nicht glücklich, aber was anderes ist im Augenblick nicht frei.

    Die finanzielle Frage stellt sich mir natürlich auch. Mit zwei Kindern könnt ich mir es nicht wirklich vorstellen, nach zwei Jahren wieder arbeiten zu gehn - von der Zeit her. D.h. ich möchte da schon länger daheim bleiben, aber wirklich Großverdiener ist mein Mann halt auch nicht.

    Bin momentan so hin und her gerissen , ganz verwirrt.

    Ging es wem von euch genauso? Wie seid ihr dann auf einen grünen Zweig gekommen?

    #2
    Re: Zweites Kind???

    hallo textmarker

    wir sind auch in so einer zwickmühle was das 2. kind angeht (kleine ist 19 mon. alt), hängt aber bei uns auch gesundheitl. am "seidenen faden" der kinderwunsch da mein mann krank ist.

    aber egal wie wir´s drehen und wenden - die pro´s und contra´s gleichen sich immer aus sodass wir nie endgültig auf einen grünen zweig kommen

    manchmal denk ich mir, einfach nimma denken, sondern leben - und mal schauen wie sich alles entwickelt und dann kann man in 1, 2, 3...jahren eh nochmals schauen wie´s geht. aber dann denk ich mir wieder, wir werden auch nicht jünger....aaahhh immer diese zwickmühlen!!

    was sagt denn dein mann zu dem thema???

    Kommentar


      #3
      Re: Zweites Kind???

      Wir haben nach genau zwei Jahren wieder ein Kind bekommen und es ist einfach super! sicher ist es schwierig, vorallem die Anfangszeit und wie du schon schriebst, ist alles mit dem einen Kind schon eingespielt etc. Geschwister sind immer sinnvoll. Freunde sind Freunde, aber Geschwister sind was ganz eigenes!!

      Unser erster ist so vernarrt in seinen Bruder, was hätten wir ihm als Einzelkind angetan ? Für ein zweites Kind braucht man ja kein Großverdiener sein. Und aufgerechnet auf ein weiteres Kind, würd ich es um kein Geld der Welt eintauschen!!

      Beim zweiten Kind bin ich nun zwei Jahre in Karenz. Der erste geht nächstes Jahr im September in den Kindergarten und später werd ich mit 20 Wochenstunden wohl wieder zu arbeiten beginnen. Da ich Krankenschwester bin, kann ich mir meinen Dienst frei einteilen und meist so arbeiten, dass mein Mann in der Zeit daheim ist. Aber wir haben halt auch Großeltern in der Nähe und, wenn unser Haus in den nächsten 1-2 Jahren steht, sogar Großeltern im Ort. Das ist auch nicht zu verachten. Aber ich weiß, dass es auch ohne geht (meine Eltern hatten keine Großeltern in der Nähe und 3 Kinder)

      Für uns war immer klar: kein Einzelkind! Ich kann nur FÜR Kinder sprechen. Was bleibt dir denn schlussundendlich? Geld am Konto? Die Arbeit? Nein, Kinder die dich besuchen, lieben - und das ist doch das wichtigste!!

      Kommentar


        #4
        Re: Zweites Kind???

        Zitat von Sunshine1982
        was sagt denn dein mann zu dem thema???
        Er sagt, dass er nicht genug Nerven hat für ein zweites, er denkt, er ist dann schon zu alt - mit 39.
        Aber grad vom Alter her denk ich mir, wenn dann jetzt. Je länger wir warten, desto älter werden wir. Bin auch schon fast 32 .

        Kommentar


          #5
          Re: Zweites Kind???

          Halli hallo ihr Lieben!

          Bin neu hier und muss gleich mal meinen Senf zu dem Thema geben

          Mein Sohn wurde im Oktober 5 Jahre und ich hatte schon an seinem 2. Geburtstag den dringenden Wunsch nach einem 2. Kind. Leider habe ich mich jedoch vor ca. 1 Jahr von seinem Vater getrennt (was auch der Grund war, warum ich mit IHM kein 2. wollte) - nun bin ich wieder in einer total glücklichen Beziehung, mein Sohn liebt meinen neuen Freund, er ist total fürsorglich und wir sind wirklich total happy!!!! AABER trozdem möchte ich "so schnell wie möglich" ein Geschwisterchen, ich selbst bin ein Einzelkind und finde das total schade!!!

          Also - hör auf dein Herz, nicht auf dein Bankkonto!! Wenn du der selben Meinung bist wie ich, dann ist es wohl DAS SCHÖNSTE Mama zu sein, kein Job der Welt, kein Geld und keine berufliche Anerkennung könnte mich daran hindern, alles für mein Kind zu tun!!!

          Das dein Mann dagegen ist, macht die Sache natürlich schwierig - denk einfach mal darüber nach, warum er keine Nerven für ein 2. hat?? Was könntest du beim 2. "besser" machen, damit er als Papa nicht überfordert ist??

          Ich wünsch dir auf jeden Fall alles, alles Liebe!

          Kommentar


            #6
            Re: Zweites Kind???

            Zitat von sabrina_elias
            Das dein Mann dagegen ist, macht die Sache natürlich schwierig - denk einfach mal darüber nach, warum er keine Nerven für ein 2. hat?? Was könntest du beim 2. "besser" machen, damit er als Papa nicht überfordert ist??
            Weiß gar nicht, was ich anders machen könnte. Er hat von Oktober 2010 bis heuer im Sommer beim Wifi einen Meisterkurs gemacht. Dadurch konnte ich ihn gar nicht viel 'einteilen'. Hab immer geschaut, dass er Ruhe zum Lernen hat.

            Das war natürlich eine stressige Zeit und jetzt haben seine Eltern noch mehr gesundheitl. Probleme als eh die letzten Jahre schon.
            Ich glaub, da kommt einfach so viel anderes - nervenaufreibendes - zusammen.

            Kommentar


              #7
              Re: Zweites Kind???

              Sunshine1982 hat geschrieben:was sagt denn dein mann zu dem thema???


              Er sagt, dass er nicht genug Nerven hat für ein zweites, er denkt, er ist dann schon zu alt - mit 39.
              Aber grad vom Alter her denk ich mir, wenn dann jetzt. Je länger wir warten, desto älter werden wir. Bin auch schon fast 32 .
              naja mit 39 ist man(n) doch noch nicht sooo alt
              als frau hat mans ja "schwerer" - da wirds mit jedem jahr das man älter ist nur "blöder"

              wir wollten auch nie ein einzelkind da wir selber beide geschwister haben, bei uns würd unsere kleine einzelkind bleiben da sich mein mann mit seiner krankheit kein 2. kind zutraut und ich auch das risiko scheue, 2 kleine kinder UND einen pflegebedürftigen mann zu haben, da ist "nur ein kind" schon leichter....

              ist dein mann "nur" wg. dem alter dagegen? wenn er jünger wär, würd er dann ein 2. wollen?

              Das war natürlich eine stressige Zeit und jetzt haben seine Eltern noch mehr gesundheitl. Probleme als eh die letzten Jahre schon.
              Ich glaub, da kommt einfach so viel anderes - nervenaufreibendes - zusammen.
              ja das kann man leider nie ganz ausschließen, es kann familiär und beruflich immer wieder was daher kommen...

              Kommentar


                #8
                Re: Zweites Kind???

                Tja das ist schwer! Aber ich muss sagen ich möchte auch kein einzelkind! Ich selbst hatte einen jüngeren Bruder und es war einfach toll jemanden zum spiel zu haben! Als mein mittlerweile großer 1jahr war kam der wunsch nach einem 2ten baby! Wir haben uns aber dafür entschieden noch zu warten! Haben dann zum basteln angefangen als mein Sohn gut 2 1/2 Jahre war! Jetzt wo der kleine da ist (altersunterschied gut 3 Jahre) kann ich mir es nicht anderes vorstellen! Der große liebt den kleinen und auch wenn die anfangszeit hart ist, ist es unglaublich schön die 2 zu sehen wie sie sich übereinander freuen und einfach gemeinsam spaß haben!

                Also ich bin der meinung das mit dem Geld schon um einiges schwerer ist als nur mit einem Kind! Uns ist der Finanzielle Faktor schon sehr wichtig & wenn ich ganz ehrlich bin wenn wir nicht beide arbeiten gehen würden (Mein Mann voll und ich auf 20stunden basis) dann könnte ich es mir nicht vorstellen wie das gehen würde!

                Wiegt einfach nochmal alles ab und entscheidet dann!

                Kommentar


                  #9
                  Re: Zweites Kind???

                  wir haben vor unserer tochter immer gesagt, dass wir KEIN einzelkind wollen.
                  und nun ist es so, dass ich auf jeden fall noch ein zweites möchte und mein freund eher skeptisch ist, weil unsere kleine auch momentan extrem anstrengend ist. ich zweifel dann schon oft, ob ich das mit 2 schaffen werde. finanziell wäre es kein problem bei uns bzw würde sich alles ausgehen. weiters hatte ich einen ks und will das nächste unbedingt normal auf die welt bringen. da hab ich halt auch "ängste" ob das wirklich funktioniert, ob dann eh nix schief geht,...

                  werde meinem partner auf alle fälle die zeit lassen, die er braucht. weil wenn dann müssen beide dazu bereit sein!

                  Kommentar


                    #10
                    Re: Zweites Kind???

                    Also ich finde, finanziell ist das zweite bis jetzt weniger aufwendig als das erste (bis auf das, dass ich jetzt Flascherl geben muss und das erste voll gestillt wurde).
                    Es ist ja alles schon vorhanden: Kinderwagen, Gewand, Maxi Cosi, Bett, etc etc.

                    In ein paar Jahren ist das sicher mal etwas anderes, aber Kinder zu haben ist mir viel wichtiger, als viel Geld am Konto! Und wir können normal leben, sind beide keine Großverdiener.

                    Kommentar


                      #11
                      Re: Zweites Kind???

                      Zitat von -Ines-
                      Es ist ja alles schon vorhanden: Kinderwagen, Gewand, Maxi Cosi, Bett, etc etc.
                      Kinderwagen wär nur zur Hälfte vorhanden, die Softtragetasche hatte schon den Geist aufgegeben (1. war der Kiwa schon gebraucht und 2. hatten wir die Tasche wirklich sehr viel in Verwendung). Maxi Cosi bräuchten wir auch neu.
                      Aber das sind Dinge, die bestimmt kein Problem wären.

                      Wg. Finanziellem war eher gemeint vom 'ganzen Leben' her. Dass eben nur mehr GG was verdient, ich halt zwei Jahre KBG und die Familienbeilhilfe.

                      khiaa, Zwingen würd ich GG sowieso nicht. Wenn er absolut kein zweites Kind mehr will, dann ist es so und ich werd sicher auch damit leben können.


                      Mir geht es halt ständig im Kopf rum. Und der größte Grund, warum ich ein zweites möchte, ist dass unsre Maus mal nicht alleine ist. Sie hätte wen zum Spielen, wenn sie älter sind wen zum Reden (mit Mama und Papa mag man ja nicht immer über alles reden) und auch bei Schicksalsschlägen wer jemand da. Hab es als Einzelkind z.B. selbst miterlebt, dass mir wie meine Mama gestorben ist - obwohl ich schon 20 war - einfach wer gefehlt hat, mit dem ich es gemeinsam verarbeiten hätte können. Aber alleine aus dem Grund noch ein Baby . . .

                      Wie schon geschrieben, alles nochmal miterleben - erstes Lächeln, erste Worte, erste Schritte etc. etc. - wer wünscht sich das nicht. Aber wenn's um das ginge, dürfte man ja nie aufhören, Kinder zu bekommen. Weil die Momenten einfach immer wunderschön sind.

                      Kommentar

                      aehnliche adsense

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X