Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pubertierende Teens - Ausheulthread für geplagte Mamas

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Pubertierende Teens - Ausheulthread für geplagte Mamas

    Der Titel verrät es schon....




    Sind vielleicht noch andere Mamas mit pubertierenden Kids hier?


    #2
    Kann sein das Nico schon langsam anfängt. Es wird mit Türen geknallt und geheult wenn was net nach seinem Kopf geht. Weiß aber net ob das scho zur Pupertät zählt (er wird im August 10)

    Kommentar


      #3
      Vielleicht Bei Raphi hat es auch mit 9 "angefangen". Dann war zwischendurch länger Pause, aber seit einigen Wochen hab ich das Gefühl, sie dreht immer mehr am Rad *Augenrollen*

      Kommentar


        #4
        Er fängt jetzt auch an mit seinen ganzen Freunden zu telefonieren ( er hat sein Handy schon seit 3 Jahren, aber no nie wirklich benutzt) und verabredet sich mit ihnen nach der Schule. Nur MÄDCHEN findet er immer no ekelig. Bin gespannt wie lang noch *gg*

        Kommentar


          #5
          Raphi findet "die Jungs" total blöd... Vielleicht hält sich das ja noch eine Weile...



          Von heute bis morgen ist sie mit dem Mann beim Angeln. Vielleicht krieg ich ja dann morgen ein total relaxtes, ausgeglichenes Kind zurück - ohne pubertäre Zicken... *träum*

          Kommentar


            #6
            Hallo zusammen. Habe auch eine Teeny-Tochter. Ist zwar nicht sooo wild mit ihr aber man weiß ja nie was kommt gg

            Kommentar


              #7
              Hi,

              Meine Stieftochter ist jetzt 13 und schon mitten in der Pubertät...

              Man kann sich nur darauf einstellen, dass absolut nichts mehr sicher ist.
              In einem Moment ist der Nachwuchs total Kind und kuschelig und lieb und plötzlich wird man angemault und es wird rumgezickt. Auslöser kann oft schon ein falsches Wort sein...

              Das Blöde ist: das Kind kann selber absolut nix dagegen tun. Sie ist ein Spielball ihrer Hormone und der Veränderungen im Gehirn. Und diese Veränderungen sind teilweise so extrem, dass sie tatsächlich Dinge vergißt, die sie schon gewußt und gekonnt hat - auch was den Schulstoff betrifft.

              Für mich ist in dieser Phase am schwierigsten auszuhalten, dass unser Teenager oft so extrem unfreundlich und patzig ist. Also dass sie uns teilweise echt wie Sklaven behandelt und eine extreme Anspruchshaltung hat.
              Wir versuchen zwar gegenzusteuern, weil wir der Meinung sind, dass sie uns trotz Pubertät nicht so behandeln kann - aber das führt fast jeden Tag zu Streß.
              Und wenn man dann nach einem vollen Arbeitstag nach Hause kommt und sich dann noch mit den Ansprüchen und Zickereien der jungen Dame auseinandersetzen muss, dann platzt einem schon mal der Kragen. Das ist extrem kräfteraubend...

              Es ist, als ob man mit einem kleinen Segelboot bei starkem Wind unterwegs ist.
              All die Leitfäden und Verhaltensregeln, die man zuvor an Land gelesen hat, sind zwar manchmal hilfreich, aber trotzdem ist es unglaublich anstrengend, den Kurs zu halten - vor allem wenn der Wind urplötzlich mal von der einen, mal von der anderen Richtung weht und ständig die Kraft vom Windhauch zum Hurrikan und wieder zurück ändert.

              Tja.
              Da müssen wir durch...

              lg
              Nina

              Kommentar

              aehnliche adsense

              Einklappen
              Lädt...
              X