Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kreuz im Klassenzimmer?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kreuz im Klassenzimmer?

    Hallo allerseits!

    Zuallererst danke für die Aufnahme, und hoffe ich bin dahier in der richtigen Kategorie.

    Ich studiere an der FH-Salzburg und mache eine Umfrage im Zuge einer Arbeit.


    Sollen aufgrund der Gleichberechtigung der Religionen in Klassenräumen zusätzlich zum Kreuz auch Davidstern und Halbmond aufgehängt werden?


    Ich hoffe auf eine anregende Diskussion!


    beste Grüße

    Andreas

  • #2
    Meiner Meinung nach soll das Kreuz, welches zu unserer Kultur gehört hängen bleiben und keine anderen Symbole aufgehängt werden. Nichts gegen andere Religionen oder auch gar keine (wie ich ) - trotzdem gehören Kreuz, Weihnachten oder Ostern zu unserer Kultur.

    Kommentar


    • #3
      Interessantes Thema! Meiner Meinung nach haben religiöse Symbole im allgemeinen an einem öffentlichen Ort der Bildung, außerhalb des Religionsunterrichtes, nichts zu suchen. Ich bin aus der Kirche ausgetreten und das Kreuz gehört nicht zu meiner Kultur, obwohl ich in Österreich geboren und aufgewachsen bin. Kirche und Staat sind zwei verschiedene Paar Schuhe...

      Kommentar


      • #4
        Auch, wenn Leute aus der Kirche ausgetreten sind, ändert das nichts daran, dass Österreich ein christlicher Staat ist! Diese Religion war an der Prägung dieses Landes dabei. Deswegen bin ich dafür, dass die Kreuze in der Schule bleiben! Vor allem, als ich zur Schule ging, gab es keine Kinder, keine Eltern, die sich an dem Kreuz gestört hätten.
        Und nein, zusätzilche Symbole sind unnötig.

        Abgesehen davon treten die Meisten nur aus, weil sie keine Kirchensteuer zahlen wollen, was in meinen Augen absolut falsch ist. Deswegen verlieren sie aber nicht ihre Religion!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Schildkröte Beitrag anzeigen
          Auch, wenn Leute aus der Kirche ausgetreten sind, ändert das nichts daran, dass Österreich ein christlicher Staat ist! Diese Religion war an der Prägung dieses Landes dabei. Deswegen bin ich dafür, dass die Kreuze in der Schule bleiben! Vor allem, als ich zur Schule ging, gab es keine Kinder, keine Eltern, die sich an dem Kreuz gestört hätten.
          Und nein, zusätzilche Symbole sind unnötig.

          Abgesehen davon treten die Meisten nur aus, weil sie keine Kirchensteuer zahlen wollen, was in meinen Augen absolut falsch ist. Deswegen verlieren sie aber nicht ihre Religion!
          Ich verstehe natürlich, was du meinst, in Österreich leben sehr viele Katholiken und die alten Kirchen gehören zu unserem Kulturerbe, da gebe ich dir recht. Jedoch ist Österreich kein christliches Land, eben weil Religion und Staat getrennt sind. Vor dem Christentum war unser Territorium von heidnischen, germanischen Gottheiten geprägt, welche heute auch nicht mehr zu unserer Kultur gehören. Ich kann nur für mich selber sprechen, aber ich bin nicht ausgetreten, weil ich keine Kirchensteuern mehr zahlen wollte, sondern weil ich von der katholischen Kirche, die übrigens eine blutrünstige Vergangenheit hat, nichts halte. Prinzipiell ist es egal aus welchem Grund jemand austritt, wenn man diesem Verein angehören möchte, dann muss man sich auch mit der Kirchensteuer arrangieren. Wenn jemand die christlichen Traditionen weiter pflegen möchte, kann er das ja machen, aber da sollte sich der Staat heraushalten und es sollte keinem Kind in der Schule der Glaube aufgezwungen werden.



          Kommentar


          • #6
            Ich finde das Kreuz gehört einfach zu unserem Staat und zu unserer Kultur. Auch wenn es verschiedene Religionen in Österreich gibt, so sollte, meiner Meinung nach, nur das Kreuz vorhanden sein.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von schnullimaus Beitrag anzeigen

              IWenn jemand die christlichen Traditionen weiter pflegen möchte, kann er das ja machen, aber da sollte sich der Staat heraushalten und es sollte keinem Kind in der Schule der Glaube aufgezwungen werden.
              Man zwingt doch niemanden den Glauben auf, nur weil ein Kreuz in der Schule hängt! Wenn man danach gehen würde, müsste man jeder Kirche einreißen, denn das könnte man genau so als Aufzwingen des Glaubens sehen.
              Abgesehen davon wird der Religionsunterricht in der Schule abgehalten! Von daher ist das Kreuz da schon passend.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Schildkröte Beitrag anzeigen

                Man zwingt doch niemanden den Glauben auf, nur weil ein Kreuz in der Schule hängt! Wenn man danach gehen würde, müsste man jeder Kirche einreißen, denn das könnte man genau so als Aufzwingen des Glaubens sehen.
                Abgesehen davon wird der Religionsunterricht in der Schule abgehalten! Von daher ist das Kreuz da schon passend.
                Also ich finde schon, dass den Kindern dadurch der christliche Glauben aufgezwungen wird. Der Religionsunterricht wird in der Schule abgehalten, das stimmt schon, aber nicht für alle Kinder, man kann das Kreuz ja auf- und nach dem R – Unterricht wieder abhängen. Zudem findet unter anderem islamischer Religionsunterricht auch in der Schule statt, dann müsste man islamische Religionssymbole auch aufhängen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von schnullimaus Beitrag anzeigen

                  Also ich finde schon, dass den Kindern dadurch der christliche Glauben aufgezwungen wird. Der Religionsunterricht wird in der Schule abgehalten, das stimmt schon, aber nicht für alle Kinder, man kann das Kreuz ja auf- und nach dem R – Unterricht wieder abhängen. Zudem findet unter anderem islamischer Religionsunterricht auch in der Schule statt, dann müsste man islamische Religionssymbole auch aufhängen.
                  Jetzt dann Religionssymbole für andere aufzuhängen, ist zu viel des Guten.
                  Man darf nicht vergessen: In einem Christlichem Land sollten wir uns nicht an die anderen Religionen anpassen müssen. Und nein, der Glaube wird einem nicht aufgezwungen. Dann müsste man genau so sagen, Hey, ich geh am Stephansdom vorbei, die zwingen mir ihrem Glauben auf. Oder "Das ist ne evangelische Kirche. Hilfe, die wollen mir ihren Glauben aufzwingen".
                  Man sollte echt mal die Kirche im Dorf lassen. Das hat gar nichts damit zu tun.

                  Wenn jemanden das Kreuz in der Schule so sehr stört, weil man ja die Religion aufgedrückt bekommt, dann sollte er sich von allen christlichen Gegebenheiten fernhalten, was übrigens auch diverse Feste, wie Weihnachten, Ostern betrifft und somit alles, was damit zu tun hat z.B. Christkindlmärkte. Dem sollten aber dann auch die rechte an kirchlichen Feiertagen gestrichen werden.

                  Kommentar

                  aehnliche adsense

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X