Aktuelle Beiträge

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die erst Liebe, schwierige Angelegenheit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Die erst Liebe, schwierige Angelegenheit

    Hallo liebe Mamis,

    ich bin neu hier und auf der Suche nach eurem Rat. Ich hoffe, es nimmt sich jemand Zeit meinen langen Beitrag zu lesen und kann mir seine Meinung dazu sagen.

    Folgende Situation:

    Meine Tochter ist 10 Jahre alt. In ihre Klasse geht ein Junge, die beiden hatten vom ersten Schultag an eine besondere Beziehung zueinander, man könnte sagen Liebe auf den ersten Blick. Vor einem Jahr haben sie dann angefangen sich bewusst zuhause zu besuchen und viel Zeit zusammen zu verbringen, eine süße Kinderliebe halt. Für meine Tochter ist der Junge etwas ganz besonderes, sie sagt das auch so, dass er ist größter Schatz und ganz wichtig für sie ist, so eigenartig das vielleicht klingen mag, aber sie sagt sie liebt ihn so sehr. Er ist auch wirklich immer sehr lieb zu ihr, die beiden halten zusammen und stehen immer hintereinander. Ganz eindeutig haben die beiden eine ganz besondere Verbindung. Selbsterklärend ist natürlich, dass diese Beziehung altersgemäß ohne jeglichen körperlichen Kontakt ist.
    Vor einiger Zeit, ich beobachte das alles natürlich immer genau, ist mir aufgefallen, dass sich der Junge verändert hat. Er ist immer noch lieb zu ihr und die Freundschaft ist unantastbar, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass er die Gefühle meiner Tochter nicht mehr in der gleichen Art erwidert. Ich habe dann öfters meine Tochter so durch die Blume darauf angesprochen, um auszuloten, ob für sie die Welt in Ordnung ist oder ob sie in irgendeiner Art Kummer diesbezüglich hat. Ich muss dazu sagen, meine Tochter ist eine Frohnatur wie es im Buche steht, immer glücklich, immer froh, ein Freund zum Pferdestehlen mit einem riesen großen Herzen, ein Kind, dass immer an das Gute glaubt. Bei unseren Gesprächen hatte ich nie den Eindruck, dass die Welt für sie im Hinblick auf den Jungen nicht in Ordnung wäre, dann war es für mich auch ok.
    Nun hab ich aber über eine andere Mutter, dessen Sohn mit dem Jungen auch befreundet ist, erfahren, dass der Junge anscheinend seit längerem in ein anderes Mädchen aus der Klasse verliebt ist.
    Ihr Mamas könnt sicher nachvollziehen, wie sehr es mir das Herz zerreißt bei der Vorstellung, mein Mädchen könnte verletzt werden.
    Ich habe sie dann gestern wieder so zwischen den Zeilen gefragt, wie den das Verhältnis von dem Jungen und dem anderen Mädchen so ist, und laut meiner Tochter ist da gar nix. Ich bin mir aber nicht sicher, ob sie es bloß nicht bemerkt, ob da nix dran ist oder was auch immer. Mein Bauchgefühl aufgrund meiner gesamten Beobachtungen der letzten Wochen sagt mir, dass da schon was dran ist. Meine Tochter lebt immer noch in dem Glauben, dass zwischen ihr und dem Jungen alles ist wie immer.
    Seit gestern denke ich darüber nach, ob ich mit meiner Tochter darüber reden soll oder nicht. Einerseits denke ich mir, bloß keine schlafenden Hunde wecken und solange für sie alles passt ist alles gut. Und ich will ihr ja auch keinen Herzschmerz zufügen - Gott bewahre. Andererseits denke ich mir, wenn es so ist, und der Junge hat sich in ein anderes Mädel verguckt, wäre es nur fair, er würde meiner Tochter reinen Wein einschenken und sie wüßte Bescheid. Es ist doch auch falsch, wenn sie glaubt er empfindet wie vorher für sie und dann ist das gar nicht mehr so.
    Ich weiß echt nicht was ich tun soll, mir tut mein Kind so leid, weil ich weiß, wie wichtig er für sie ist und gern sie ihn hat.
    Kann mir irgendjemand vielleicht einen Tip geben???

    Ich denke schon mal all jenen, die sich die Zeit genommen haben, meinen Beitrag zu lesen und vielleicht einen Rat abgeben möchten, danke!

Auch diese Artikel könnten dich interessieren:

Ähnliche Beiträge

Einklappen

Aktuelle Beträge

Einklappen

Lädt...
X