Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gesund abnehmen aber wie?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gesund abnehmen aber wie?

    Hallo zusammen,

    Ich möchte gern abnehmen. Dabei jedoch trotzdem familientsuglich zu bleiben, zumindest am Esstisch fällt mir schwer.

    Irgendwie bekomme ich meinen Hunger nicht unter Kontrolle

    Habt ihr Tipp und Hinweise für mich wie ich meinen Appetit verringern kann?

    Danke bereits im Voraus

  • #2
    Hallo mausi ,

    da ich hier gerade zufällig unter dem Stichpunkt abnehmen auf deine Frage gestolpert bin, hoffe ich, dir helfen zu können.

    Grundsätzlich kann ich dein Anliegen gut verstehen. Zu viele Kilos sind nie schön, nur der Weg sie los zu bekommen ist oft schwer.
    Bezüglich deiner Frage nach Möglichkeiten, deinen Hunger unter Kontrolle zu bekommen, kann ich dir grundsätzlich sagen, dass der Appetit auf Essen nicht grundlegend schlecht ist, um langfristig abzunehmen.
    Das Abnehmen an sich hängt vor allem mit dem Bewusstsein zusammen, gezielt zu essen und hierbei bestimmte Regeln einzuhalten.

    Ziel ist es, Mahlzeiten in ihren Kalorien zu reduzieren. Pommes aus der Fritteuse kann man zum Beispiel durch Pommes aus dem Backofen austauschen, ein Schnitzel oder Fischfilet hat ohne Panade nicht einmal halb so viele Kalorien und ein Schokopudding ist eine leckere kalorienarme Alternative für Schokolade. Genannte Beispiele können beliebig ergänzt werden.

    Zusätzlich zur bewussten Ernährung kannst du natürlich auch noch gezielt dein Hungergefühl reduzieren. Hierbei hilft mir persönlich immer ganz gut grüner Tee. Dieser enthält verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe, die den Appetit senken. Der sekundäre Pflanzenstoff EGCG hilft im Körper, das appetithemmende Hormon Cholecystokinin zu erhöhen. Dadurch wird der Appetit unterdrückt und unerwünschte Naschereien vermieden. Eben solche natürlichen Hilfsmittel helfen sekundär, das Abnehmen zu erleichtern.

    Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiter helfen.

    LG
    ChristaK

    Kommentar


    • #3
      Es könnte hilfreich sein, seine Mahlzeiten in kleinern Portionen über den Tag verteilt zu sich zu nehmen, statt zB tagsüber kaum zu essen und dann Abends der Hunger riesig ist.lg

      Kommentar


      • #4
        Ich glaube Ernährung und Sport sind bei diesem Thema das wichtigste

        Kommentar


        • #5
          Wenn du richtig arg Sport treibst, dann kannst du rein theoretisch auch richtig arg futtermäßig reinhauen. Aber das wird sich mit der lieben Familie und den sich daraus ergebenden Verpflichtungen kaum ausgehen.
          Diät im Sinne von hungrig bleiben ist auch nicht sinnvoll. Da folgt nur der JoJo-Effekt, sobald du damit aufhörst.
          Was du tun kannst:
          - Iss viel, aber gesund: Du kannst dich an Gemüse nicht fett fressen (ausg. so Zeugs in irgendwelchen Sahnesaucen und co). Wenn du dich vollstopfen musst, dann tu es mit Paprika, Brokkoli, Karotten, so Zeugs.
          - Mach dir eine Essdeadline: Den meisten Müll frisst man gerne abends vorm TV. Hör um 18-19 Uhr auf mit Essen; konsequent. Dann hat dein Körper sehr viel Zeit, in der er auf körpereigene Reserven zurückgreifen muss und deine Leibesfülle verbrennt.
          - Koch frisch nicht fertig: Es gibt wirklich praktisch kein Fertiggericht, in dem nicht Unmengen Zucker und chemischer Müll enthalten sind. Spar's dir. Und wenn du mit frischen Zutaten kochst, kannst du bewusst drauf schauen, dass eine ordentliche Portion Gemüse mit ins Essen kommt.

          Wenn du Sport machen willst, empfehle ich Krafttraining. Höchster Energieverbrauch, geringster Zeitverbrauch und hat nen guten Nachbrenneffekt. Außerdem brauchen antrainierte Muskeln auch im Ruhezustand endlos Kalorien zur Versorgung.

          Kommentar


          • #6
            Du sollst nicht deinen Appetit verringern sondern du sollst deinen Verbrauch steigern.
            Du kannst genau das essen was du auch jetzt isst, wenn du mit Sport und Bewegung trotzdem mehr verbrauchst dann nimmst du ab.
            Sicher wäre es da hilfreicher sich auch noch dementsprechend zu ernähren. Zu viel Reduzieren ist aber auch wieder nicht gut, nur ein kleines Defizit. Abnehmen heißt nicht hungern zu müssen!

            Kommentar


            • #7
              Ich glaube, dass es immer eine Kombination aus gesunder Ernährung und Sport sein soll. Man muss für sich selbst überlegen, was Spaß macht, wieviel Zeit man hat etc und was Geeignetes finden, weil Bewegung sehr wichtig ist. Was die Ernährung betrifft – langfristige Ergebnisse verlangen auch langfristiges Denken und eine Umstellung.

              Kommentar

              aehnliche adsense

              Einklappen
              Lädt...
              X