Aktuelle Beiträge

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zahnbehandlung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zahnbehandlung

    Ich habe eine Frage: Gibt es jemanden hier im Forum der von Auslandsbehandlungen berichten kann? Nach Ungarn ist es ja bekanntlich nicht weit und soll laut der ganzen Werbungen, aber auch Erfahrungsberichte in anderen Foren, besonders günstig sein und qualitativ unserem Standard entsprechen. Kann das jemand bestätigen und von seiner Erfahrung berichten?

    #2
    Hallo ChristaK, kannst du mittlerweile etwas dazu sagen? Wir suchen für die Schwiegermutti eine günstige Möglichkeit ihr die Zähne behandeln zu lassen. Selbst beim zusammenlegen und mit dem Anteil der Krankenkassen sind die Finanzen nicht ausreichend, ihr die Behandlung gemeinsam zu ermöglichen. Wir haben uns schon mehrere bzw. unterschiedliche Angebote eingeholt. Natürlich hat sie auch gewisse Vorstellung, das macht es im Moment so schwierig. Mittlerweile stehen verschiedene Optionen im Raum, unter anderem sich in den Nachbarländern umzuschauen. Da muss man allerdings auch schauen, ob die Krankenkassen anteilig die Behandlung mitfinanzieren oder wie ist das?

    Kommentar


      #3
      Hey Camille,
      mittlerweile kann ich aus eigener Erfahrung mehr dazu sagen. Ich war im Sommer diesen Jahres auch in Ungarn (Budapest) und habe mir ein Implantat setzen lassen und im Vorfeld eine Zahnreinigung mit anschließendem Bleaching durchführen lassen. Wichtig ist, dass man sich vor der Behandlung einen Heil- und Kostenplan geben lässt, den bei der KK einreicht um sich danach die Kosten erstatten zu lassen. Das funktioniert. Extras wie z.B. das Bleaching musst Du natürlich dann selbst bezahlen.

      Schreibe mir gerne nochmal, wenn Du spezielle Fragen hast!

      LG,
      Christa

      Kommentar


        #4
        Danke für deine Rückmeldung! Das ist wirklich hilfreich, ich habe zwar auch mal mit meiner Krankenkasse gesprochen, die Ansprechpartnerin dort hielt sich aber eher zurück, was das Thema angeht. Ich habe dann letztendlich Unterstützung von der Zahnklinik in Budapest erhalten. Die haben nach dem vorher von der KK genehmigten Plan abgerechnet. Die Kosten wurden bis auf meinen Eigenanteil vollständig übernommen.

        Kommentar


          #5
          Hallo, ich hatte nicht mehr an diesen Thread gedacht. Ich danke dir für deine Antwort! Unsere Schwiegermutti hatte eine günstige Möglichkeit gefunden ihre Zähne wieder auf Vordermann bringen zu können. Deine Erfahrung mit Budapest klingt jedoch erst einmal nicht schlecht. Bist du nur nach Budapest, um die Behandlung wahrzunehmen oder hattest du auch andere Pläne für deine Aufenthaltszeit. Ich hätte erst einmal nicht die große Muse nur für eine Behandlung nach Budapest zu fahren/fliegen usw. Wie ist es mit der Sprachbarriere gewesen? Mir wäre ja auch das Vertrauen zum Personal und behandelnden Arzt sehr wichtig. Wie bist du auf die Praxis gekommen?

          Kommentar


            #6
            Hey Camille, ja klar, nur nach Budapest zu fahren um zum Zahnarzt zu gehen, ist irgendwie auch Schade um die Zeit. Wir haben uns die Stadt und Umgebung angeschaut. Außerdem auch die Chance genutzt, ein Vorgespräch zu führen. Ganz blind in eine Behandlung zu gehen, würde ich nicht machen!! Zu viel Vertrauen in solche Dinge sollte man definitiv nicht haben. Die Sprache war überhaupt kein Problem, alle sprachen ganz gutes Deutsch, auch englisch. Durch den stätigen Tourismus zum Beispiel in Budapest und dem Balaton sprechen viele Menschen in Ungarn deutsch, zumindest verstehen sie sehr viel. Das war also kein Problem und hat mir auch sehr viel Sicherheit gegeben. Dadurch konnte ich dem Zahnarzt viele fragen stellen. Ich denke es ist immer wichtig dem medizinischen Personal seine Befindlichkeiten mitteilen zu können. Aufgrund dieser Erfahrung hatte ich nicht das Gefühl "im Ausland" behandelt worden zu sein. Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr ganz genau, wie wir auf die Klinik gestoßen sind. Auf jeden Fall habe ich im Internet gesucht, Erfahrungen gelesen, in Praxen und Kliniken angerufen usw. Persönlich mit den Leuten zu sprechen vermittelt mir am schnellsten einen Eindruck. LG, Christa

            Kommentar


              #7
              Hey Camille, ja klar, nur nach Budapest zu fahren um zum Zahnarzt zu gehen, ist irgendwie auch Schade um die Zeit. Wir haben uns die Stadt und Umgebung angeschaut. Außerdem auch die Chance genutzt, ein Vorgespräch zu führen. Ganz blind in eine Behandlung zu gehen, würde ich nicht machen!! Zu viel Vertrauen in solche Dinge sollte man definitiv nicht haben. Die Sprache war überhaupt kein Problem, alle sprachen ganz gutes Deutsch, auch englisch. Durch den stätigen Tourismus zum Beispiel in Budapest und dem Balaton sprechen viele Menschen in Ungarn deutsch, zumindest verstehen sie sehr viel. Das war also kein Problem und hat mir auch sehr viel Sicherheit gegeben. Dadurch konnte ich dem Zahnarzt viele fragen stellen. Ich denke es ist immer wichtig dem medizinischen Personal seine Befindlichkeiten mitteilen zu können. Aufgrund dieser Erfahrung hatte ich nicht das Gefühl "im Ausland" behandelt worden zu sein. Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr ganz genau, wie wir auf die Zahnklinik in Budapest gestoßen sind. Auf jeden Fall habe ich im Internet gesucht, Erfahrungen gelesen, in Praxen und Kliniken angerufen usw. Persönlich mit den Leuten zu sprechen vermittelt mir am schnellsten einen Eindruck. LG, Christa
              Hi Christa,

              danke Dir für deine ausführliche Antwort! Ich hatte letzte Woche ein Gespräch mit meiner Krankenkasse (Barmer). Ich lasse mir gerade von meinem Zahnarzt einen Kostenplan erstellen, der geht dann an die Krankenkasse und wird freigegeben. Dann steht einer Behandlung im Ausland nichts im Wege. Ich vermute mal, dass die Kosten ca. 30-40% unter denen eines deutschen Zahnarztes liegen werden.

              Ich schreibe Dir mal, wenn ich soweit bin. Vielleicht kannst Du mir ja dann noch einen Tipp geben.

              LG

              Kommentar


                #8
                Also ich bin ein Freund der Mundhygiene. Schadet echt nicht regelmäßig zu gehen, ist aber zugegebenermaßen eine Frage des Geldes auch! Was haltet ihr davon? Im Ausland war ich wegen der Mundhygiene noch nie...

                Kommentar


                  #9
                  Hallo ChristaK, kannst du mittlerweile etwas dazu sagen?

                  Kommentar


                    #10
                    Mal schauen, ob was kommt. Ihr letzter Beitrag in der Diskussion ist vom Dezember 2019. Bezüglich der Mundhygiene: Ich lasse sie hierzulande machen. Sie ist zwar etwas überteuert, aber leistbar.

                    Kommentar


                      #11
                      Ich würde bei der Zahnhygiene bzw. "Professionelle Zahnreinigung" auch hier vor Ort jemand suchen - ist in kurzer Zeit erledigt, macht mM einen wesentlichen Unterschied und man spart sich Zeit für Anreise/Abreise. Bei "größeren" zahnmedizinischen Eingriffen kann man natürlich überlegen, ob ein Zahnarzt im Ausland eine mögliche Wahl sein kann.

                      Kommentar


                        #12
                        Wobei man bei aufwändigeren Zahnbehandlungen schon auch auf die Ein- und Ausreisemaßnahmen achten sollte. Grundsätzlich ist das bei den medizinischen Behandlungen weniger problematisch, aber bei den österreichischen Bestimmungen weiß man nie...

                        Kommentar

                        Auch diese Artikel könnten dich interessieren:

                        Ähnliche Beiträge

                        Einklappen

                        Aktuelle Beträge

                        Einklappen

                        Lädt...
                        X