Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie sorgt ihr für Schwung im Liebesleben?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie sorgt ihr für Schwung im Liebesleben?

    Liebe Mamis,

    mich würde mal interessieren, wie ihr es schafft noch genügend Intimitäten mit eurem Partner auszutauschen, trotz des stressigen Alltags mit Kind! Bei uns ist nämlich nicht mehr viel Zeit für Zweisamkeit vorhanden, seit unser Sohn auf der Welt ist. Wenn wir dann einmal Zeit hätten, sind wir nicht wirklich in Stimmung, weil wir müde oder gestresst oder einfach unentspannt sind. Vielleicht gibt es hier ja gleichgesinnte, die sich austauschen wollen und mir mit dem ein oder anderen Ratschlag helfen könnten. Würde mich freuen, Liebe Grüße!

  • #2
    Liebe, schnullimaus
    Zunächst mal gratuliere, dass du darüber reden möchtest. In den meisten Fällen ist das ein Tabuthema, die Zeit vergeht und das Problem ist immer noch da. Es ist ganz normal und kann in jeder Beziehung passieren. Hast du darüber mit deinem Partner schon geredet? Ist er nicht in der Stimmung oder du? Oder beide? Zwingen kann man ja niemanden und darf man nicht, aber manchmal gibt es so was wie ,,Instandhaltungssex'', damit man nicht vergisst, wie das Gefühl ist. Klar, wenn es stressig wird, magst du lieber schlafen/essen/ein Buch lesen/ einen Film sehen oder einfach mal ausgehen, damit du dich erholst, aber es lohnt sich immer wieder zu probieren und sehen, wie es euch geht. Wenn du nicht loslassen kannst, gibt es da auch Aphrodisiaka und ähnliche, die in einer solchen Phase gut unterstützen können

    Kommentar


    • #3
      Hey, danke für deine Antwort! Ich weiß, dass es leider ein Taabutthema ist, es hat mich auch Überwindung gekostet, die Frage in das Forum zu stellen...

      Bei uns ist es so, dass wir beide irgendwie nicht so in Stimmung kommen, aber es liegt, glaube ich, ein bisschen mehr an mir. Manchmal versuchen wir uns wieder näher zu kommen, aber wir müssen dann abbrechen weil irgendwie die Lust fehlt. Wir bräuchten irgendwie wieder den Anstoß, also den nötigen Schwung... Was meinst du denn genau mit Aphrodisiaka? Kennst du da welche, die wir vielleicht probieren könnten? Habe noch keine Erfahrungen mit soetwas gemacht!

      Kommentar


      • #4
        Ich kann mir vorstellen, dass es für dich nicht leicht war, hier zu schreiben Aber das ist auf jeden Fall ein sehr mutiger erster Schritt. Wie mit allen anderen Problemen, über die man nicht reden kann, gilt auch hier: du bist sicher nicht die einzige, der dass passiert ist und es ist sehr gut, dass du aktiv etwas dagegen unternehmen willst. Das ist mir nämlich auch passiert und für mich war das Schwierigste mit meinem Partner darüber zu reden, was das Ganze noch um Einiges schlimmer gemacht hat...
        Was die Stimmung betrifft, lass dich bitte nicht unter Druck setzen, sowohl von deiner Seite, als auch von ihm, aber bitte auch nicht aufgeben. Lustlosigkeit ist so ein Problem, wo man sich einfach die Zeit nehmen muss, um das Problem zu verstehen und man wieder Zeit braucht, um einzusteigen... Wenn du nicht loslassen kannst, kannst du sicher mit so einem Aphrodisiakum probieren. Ich kenne die Damiana Pflanze, die solche tonisierende und entspannende Wirkung hat, von Dr. Böhm gibt es in der Apotheke solche Tabletten, die du mal probieren kannst. Ansonsten, wenn du ein wenig Zeit für dich selbst hättest, wäre das sicher auch gut für dich. Sportliche Aktivitäten oder Tanzen z.B. kannst du auch mit deinem Mann unternehmen. Ihr findet sicher etwas, was ihr zu zweit machen könnt Ich habe mit meinem Mann zusammen angefangen, Fotografiekurse zu besuchen und das hat bei uns sehr viel geholfen.

        Kommentar


        • #5
          Hey, danke für deine Antwort. Es wäre sicher einmal eine gute Idee, gemeinsam mit meinem Mann einer Aktivität nachzugehen. Vielleicht ein Kochkurs, oder so etwas ähnliches! Als Unterstützung könnte ich wirklich auch etwas einnehmen, welche Erfahrungen hast du denn schon mit dem Damiana von Dr. Böhm gemacht? Habe das letztens erst in einer Apothekenauslage gesehen!

          Kommentar


          • #6
            Dieses Problem kenne ich leider nur zu gut. Man muss sich wirklich BEWUSST Zeit für die Liebe und für die Partnerschaft nehmen, sonst geht man als Paar im Alltagsstress unter - so sind zumindest meine Erfahrungen. Es ist echt nicht einfach alles unter einen Hut zu bringen, aber mittlerweile haben wir fixe Zeiten vereinbart, wo die Kinder bei Oma, Tante oder Onkel sind und wir Zeit nur für uns haben.
            Alles Gute!

            Kommentar


            • #7
              Kochen klingt sehr gut Auch zu Hause, ihr könnt sicher exotische Rezepte auch finden, mit solchen Lebensmitteln, die auch so eine Art Aphrodisiaka sind. Liebe und Kochen lassen sich zum Glück ganz gut kombinieren, also sehr gute Idee Was Damiana betrifft, such auf Google nach Turnera diffusa oder Turnera aphrodisiaca. Die Blätter von der Pflanze enthalten Stoffe, die gegen Erektionsprobleme, Orgasmusschwierigkeiten und sexuelle Unlust helfen können. Die Heimat ist Südamerika und bereits die Maya haben die Wirkung von der Pflanze gekannt und diese als Tonikum oder Aphrodisiakum zur Luststeigerung verwendet. Wie du schon eben gesehen hast, gibt es den trockenen Extrakt als Tabletten, was die Einnahme erleichtert. Ich nehme die Tabletten seit etwa 2 Monaten, habe zufällig welche gekauft. Eine sehr gute Freundin von uns wusste, dass ich solche Probleme seit einiger Zeit hatte und hat gemeint, dass ich es probieren soll. Mir wurde empfohlen, am Anfang 3 Tabletten täglich zu nehmen, bald werde ich 2 nehmen und nach einiger Zeit auch 1. Wegen der Dosierung musst du aber genauer in der Apotheke nachfragen. Was die Wirkung betrifft: ich bin keine Expertin, ich kann also sagen, wie es sich bei mir entwickelt hat. Am Anfang war ich optimistisch, weil ich gleich nach den ersten Tabletten, eine entspannende Wirkung bemerkt habe. Ich glaube, dass bei allen pflanzlichen Präparaten nämlich so ist: man soll es etwas länger einnehmen, damit es langfristig funktioniert, damit es sich eine Art langsam aufbaut. Diese Stoffe, die in Damiana enthalten sind, helfen bei der Entspannung, aber auch bei der Erregung und der Intensität, weil sie die Durchblutung verbessern und somit die Geschlechtsorgane bei Männern, aber auch bei Frauen anregen. Du kannst das mal mit deinem Partner besprechen und dich noch weiter einlesen oder nachfragen, beim Frauenarzt, in der Apotheke. Wie sich das bei dir auswirkt, kann ich jetzt nicht sagen. Bei mir war die Entspannung eher ein Problem, die Erregung kommt, sobald wir was anfangen und ich loslassen kann, aber auch da hat sich was verbessert, soweit ich schätzen kann. Man muss auch ein bisschen den eigenen Körper kennen und analysieren, obwohl es nicht so romatnisch ist

              Kommentar


              • #8
                Das kenne ich auch. Seit dem meine Tochter auf der Welt ist, ging das Liebesleben immer mehr den Bach unter. Das Problem bei mir war aber, dass mein Mann und ich nicht darüber gesprochen haben. Er hat dann letzten Endes das Thema angesprochen und wir haben dann mal einen gemeinsamen Urlaub nur zu zweit gebucht und unserer Kleine Maus war bei seinen Eltern. Das hat zumindest bei uns sehr gut funktioniert und seitdem machen wir das öfters so. Wäre vielleicht auch für euch eine Möglichkeit? Aber das wichtigste ist, mit dem Partner darüber zu sprechen.

                Kommentar

                aehnliche adsense

                Einklappen
                Lädt...
                X